Prinzessin Diana (†): Opfer eines perfiden Plans von Prinz Charles und Camilla?

Prinz Charles und Camilla Parker Bowles sollen Prinzessin Diana in eine Ehe-Falle gelockt haben, behauptet eine britische Journalistin 

Camilla, Prinz Charles und Lady Di (†) 

Was steckte wirklich hinter dem Liebesdreieck zwischen Prinz Charles, Camilla Parker Bowles und Prinzessin Diana? War es Liebe zwischen dem Sohn von Queen Elizabeth und der Kindergärtnerin - oder ein abgekartetes Spiel? 

Prinz Charles und Camilla Parker Bowles sollen Diana "hereingelegt" haben

Als der künftige König Großbritanniens am 24. Februar 1981 seine Verlobung mit der blutjungen Lady Diana Spencer bekanntgab, schien ein neues royales Traumpaar geboren. Heute, 38 Jahre später, weiß man: Das vermeintliche Märchen entwickelte sich

Prinzessin Diana (†)

DIESER lieblose Satz von Prinz Charles brach ihr das Herz

Prinzessin Diana (†37)

. Yasmin Alibhai-Brown, die unter anderem als Kolumnistin für den "Evening Standard" schreibt, sieht die Schuld dafür bei Charles und seiner damaligen Geliebten Camilla Parker Bowles. "Sie planten, Diana als seine Frau ins Spiel zu bringen, damit sie Charles Kinder gebären konnte. Und dann machten sie weiter", lautet ihr schwerer Vorwurf laut "The Express".

Zum Zeitpunkt der Verlobung war Charles 31 Jahre alt, Diana zarte 19. Das Medieninteresse an der damaligen Kindergärtnerin stieg von jetzt auf gleich ins Unermessliche. "Für mich war sie ein kleines Kind. Es war die schlimmste denkbare arrangierte Ehe. Offensichtlich stimmte Camilla Diana zu. (..) Manipulieren und jemanden hereinlegen - das mussten sie [Charles und Camilla, Anmerk. d. Red.] nicht tun. Sie hätten heiraten können", rechnet Alibhai-Brown ab. Letzteres sehen viele Royal-Experten allerdings anders: Das britische Königshaus soll Camilla für keine angemessene Ehefrau für den Thronfolger gehalten haben. Zum einen sei sie mit ihren damaligen 33 Jahren "zu erfahren" gewesen, zum anderen nicht aristokratisch. 

Prinz Charles im Schatten seiner Frau

Seine Eifersucht auf Lady Diana (†) war enorm groß

Prinzessin Diana und Prinz Charles
Von den Frauen der britischen Königsfamilie überschattet: Prinz Charles wurde nicht immer die Aufmerksamkeit zuteil, die er sich vielleicht gewünscht hätte.
©Gala

Prinzessin Diana hatte eine Vorahnung

Diana bemerkte noch vor der Hochzeit am 29. Juli 1981, dass sie einen Fehler beging. Anfang der 1990er Jahre offenbarte sie in einem Interview mit ihrem Stimmtrainer und Vertrauten Peter Settelen: "Ich glaube, der Tag meiner Hochzeit war der schlimmste Tag meines Lebens. Wenn ich mein eigenes Drehbuch hätte schreiben könnte, wäre mein Mann mit dieser Frau [Camilla, Anmerk. d. Red.] weggegangen und nie wiedergekommen." Laut Royal-Autor Robert Jobson habe Prinz Charles die Hochzeit sogar in letzter Minute habe stoppen wollen- vergebens. Der Rest ist royale Geschichte. 

Prinzessin Diana, Prinzessin Tessy + Co.

Royale Ehekrisen und Scheidungen

Eine Märchenhochzeit stand am Anfang - ein Rosenkrieg am Ende: 1981 heiratet der britische Thronfolger Charles die junge Lady Diana Spencer und die Welt bejubelt ihre royale Traumhochzeit. Diana Spencer scheint die perfekte Partie für den Prinzen von Wales zu sein und noch dazu wirkt sie sehr verliebt.
Nach der Geburt der Söhne William und Harry hätte alles perfekt sein können. Aber Charles und Diana haben sich offensichtlich nichts mehr zu sagen, es kriselt. Fotos der leidvoll guckenden Prinzessin gehen Anfang der 1990er um die Welt.  Im Juni 1992 eskaliert die Situation, als durch "Diana – Ihre wahre Geschichte" Einzelheiten der Affäre des Thronfolgers mit Camilla Parker-Bowles aufgedeckt werden. Diana hatte dem Autor Andrew Morton Einzelheiten preisgegeben über ihre Bulimie und die Selbstmordversuche. Die Prinzessin selbst gerät ebenfalls in die Schlagzeilen, als Details aus einem abgehörten Telefongespräch zwischen ihr und einem vermeintlichen Liebhaber veröffentlicht werden.  Am 9. Dezember 1992 wird die Trennung des Thronfolgerpaares offiziell gemacht. 1996 fällt das Scheidungsurteil.
Am 9. April 2005 heiraten Camilla Parker-Bowles und Prinz Charles standesamtlich im Rathaus von Windsor. Eine kirchliche Trauung erfolgte nicht. In einer Kapelle von Schloss Windsor wird das Paar gesegnet.  Zu den Gästen bei der Trauung gehörten, neben Queen Elizabeth und Prinz Philip und der engsten Familie, natürlich auch Prinz Charles' Söhne William und Harry (im Bild rechts).
Prinzessin Anne ist das erste der Kinder von Queen Elizabeth, das heiratet: In der Westminster Abbey gibt sie 1973 Mark Phillips das Jawort.  In dem Armee-Hauptmann und Reiterkollegen hat die Prinzessin einen idealen Ehemann gefunden. So wirkt es zumindest.

28

Verwendete Quelle: Daily Mail, The Express

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals