VG-Wort Pixel

Prinzessin Charlotte Goldige Reaktion, als sie sich plötzlich selbst im TV entdeckt

Prinzessin Charlotte
Prinzessin Charlotte
© Dana Press
Prinzessin Charlotte und ihr Bruder Prinz George begleiteten ihre Eltern am Dienstag, 29. März 2022, zum Gedenkgottesdienst zu Ehren von Prinz Philip. Eigentlich sind die Mini-Royals es gewohnt, in der Öffentlichkeit zu stehen. Doch als Charlotte sich selbst auf einem der Monitore entdeckt, reagiert sie herrlich kindlich.

Prinzessin Charlotte, 6, und Prinz George, 8, sorgten mit ihrem Auftritt bei der Gedenkfeier zu Ehren ihres Großvaters für eine Überraschung. Zuvor war nicht offiziell bekannt, dass die beiden ältesten Kinder von Herzogin Catherine, 40, und Prinz William, 39, ebenfalls zu den teilnehmenden Royals zählen würden. Die 6-jährige Charlotte begeisterte dabei mit einem besonders amüsanten Moment, der jetzt viral geht.

Prinzessin Charlottes zuckersüße Reaktion, als sie sich im TV sieht

Der Clip, der die kleine Royal auf ihrem Platz in der Westminster Abbey zwischen ihrem Bruder und ihrer Mutter zeigt, hält den süßen Augenblick fest, als sich die 6-Jährige zufällig in einem der aufgebauten Monitore entdeckt. Als ihr Blick auf sie selbst fällt, schreckt Charlotte plötzlich sichtlich zusammen. Die Tochter von Prinz William scheint ganz verlegen zu werden und zieht eine überraschte Grimasse – damit hat sie wohl selbst nicht gerechnet. Verständlich, immerhin sieht man sich nicht tagtäglich im Fernsehen. 

Royal-Fans sind begeistert von so viel authentischer Kindlichkeit. "Sie erinnert mich so sehr an Ihre Majestät Queen Elizabeth II", lautet ein Kommentar unter dem Tweet. Ein anderer Fan meint: "Sie ist so liebenswert & Kate ist so hübsch." Unter Royal-Expert:innen und Fans herrscht darüber hinaus eine geteilte Meinung: Sowohl George als auch Charlotte haben sich während des gesamten Gottesdienstes tadellos benommen.

Prinzessin Charlotte wirkte anfangs nervös

Während Prinz George bereits einige Auftritte und Termine an der Seite seiner Eltern absolviert hat, ist die enorme Aufmerksamkeit für die 6-Jährige noch etwas ungewohnt. Vor allem aufgrund der Pandemie hat Familie Cambridge in den letzten zwei Jahren eher ein zurückgezogenes Leben auf dem Land genossen und Prinzessin Charlotte ihren Schulalltag bestritten. Royale Termine zählten für den Sprössling nicht zur Tagesordnung.

Laut britischen Medien habe man Charlotte vor allem zu Beginn der Gedenkfeier die Nervosität sichtlich angemerkt. Etwas ruhiger wurde die Urenkelin von Queen Elizabeth erst nach einem Zuspruch von Mutter Catherine. Wie die Lippenleserin Jacqui Press erklärt, flüsterte Kate ihrer Tochter "Du darfst lächeln" zu.

Verwendete Quellen: twitter.com, people.com

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken