Prinzessin Charlotte: Das sind Charlottes erste Worte

Auf einer Kinderparty im kanadischen Victoria konnte man die ersten entzückenden "Worte" der kleinen Prinzessin vernehmen

Herzogin Kate und Tochter Charlotte

So eine Auslandsreise kann als Prinzessin ganz schön langweilig sein. Immer nur Termine, Termine, Termine und selbst muss man entweder in die Linsen dutzender Fotografen lächeln oder man wartet mit seiner Nanny bis die Eltern endlich fertig sind. Waren die letzten Tage für Prinzessin Charlotte und ihren Bruder Prinz George also eher eintönig, sind sie bei der "The Children's Party" für Soldatenfamilien in Victoria auf der Kanada-Tour der englischen Royals natürlich willkommene Ehrengäste.

Ganz furchtlos streichelt Charlotte den Hund.

Ein Riesenspaß für Prinzessin Charlotte und Prinz George

Luftballons sind das Größte für die kleine Charlotte.

Ausgelassen spielen die beiden auf der Kinderparty in British Columbia und kommen aus dem Staunen gar nicht heraus: Es gibt farbenfrohe Luftballons, eine Seifenblasenmaschine und sogar ein Clown sorgt nebst Puppenspiel für kurzweilige Unterhaltung. Ganz begeistert soll Prinzessin Charlotte dabei laut People "Da da" gerufen haben, während sie auf die Luftballons zeigte.

Ein großer Schritt zum ersten Wort

Voller Freude gluckste sie außerdem deutlich "Pop pop". Laute, die auf den ersten Blick vielleicht einfach klingen, die für ein kleines Kind aber enorme Fortschritte bedeuten. Es ist also nicht mehr lange hin, bis wie ein hingebungsvolles "Mommy" oder "Daddy" von der süßen Prinzessin hören werden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals