VG-Wort Pixel

Prinzessin Charlotte Acht Geheimnisse über den royalen Nachwuchs

Prinzessin Charlotte
Prinzessin Charlotte
© WireImage.com
Prinzessin Charlotte ist noch das Nesthäkchen der Familie - doch die Zweijährige hat es faustdick hinter den Ohren. Was die Mini-Prinzessin am liebsten macht, isst und wie sie Bruder Prinz George auf die Nerven geht 

1. Prinzessin Charlotte liebt es tanzen
Prinzessin Charlotte ist eine begeisterte Tänzerin. Das verriet Mama Herzogin Catherine bei einem Treffen mit dem Premierminister von Malta, Joseph Muscat, seiner Frau Michelle und deren Zwillingsmädchen. Als der Politiker erzählte, seine Töchter würden eine Musik - und Schauspielschule besuchen, antwortete William: "Meine Tochter Charlotte liebt es zu tanzen". Na, wenn die Mini-Prinzessin mal nicht die Erste ist, die bei der Hochzeit ihres Onkels Prinz Harry am 19. Mai das Parkett stürmt. 

2. Lieblingsessen: Pasta
Wenn Herzogin Catherine ihrer Tochter ein Lächeln ins Gesicht zaubern möchte, serviert sie ihr wohl am besten ihr Lieblingsessen: Pasta! Bei einem Besuch auf der Kinderstation des Great Ormond Street Hospitals in London verriet die Ehefrau von Prinz William einem kleinen Patienten, der ein großer Pasta-Fan ist: "Charlotte mag Pasta auch!"

Mama Herzogin Catherine spricht mit ihren Sprösslingen ein Machtwort. 
Mama Herzogin Catherine spricht mit ihren Sprösslingen ein Machtwort. 
© Getty Images

3. Royaler Aufschlag auf dem Tennisplatz 
Mit gerade einmal zwei Jahren lernt Prinzessin Charlotte schon den richtigen Aufschlag. Mama Kate ist ebenfalls ein großer Tennis-Fan und scheint das Talent an ihre Tochter weitergegeben zu haben. Unterricht soll sie in dem exklusiven Londoner Tennisclub Hurlingham bekommen, denn der Kensington Palast selbst hat keine Plätze.

4. Sie teilt die Leidenschaft für Pferde mit Uroma Elizabeth
Wie ihre Urgroßmutter Queen Elizabeth liebt Charlotte Pferde und nimmt sogar schon Reitunterricht. Das verriet Herzogin Catherine im Gespräch mit der paralympischen Goldmedaillen-Siegerin Natasha Baker. "Sie sagte, dass Charlotte diese Leidenschaft für Pferde hat und auch wenn sie sie nicht teilt, versucht sie ihr Bestes, sie darin zu fördern", erzählte die Sportlerin.

Prinzessin Charlotte

5. Lieblingsfarbe: Pink 
 Wie viele kleine Mädchen liebt Charlotte alles, was rosa und pink ist. Bei einem Besuch des Hornsey Road Children's Zentrums in London verriet Kate im Gespräch dieses kleine Geheimnis über ihre Tochter. "Sie fragte mich, was meine Lieblingsfarbe ist", erzählte die sechsjährige Nevaeh. "Ich sagte, dass es pink ist und sie sagte, dass das auch Charlottes Lieblingsfarbe sei."

6. Sprachtalent Prinzessin Charlotte
Sie lernt nicht nur Tennis, Reiten und Tanzen, sondern auch noch eine Fremdsprache. Mit ihrer Nanny Maria Teresa Turrion Borrallo lernt die Kleine deren Muttersprache Spanisch. Eine Quelle verriet dem US-Magazin "People", dass sie sehr "niedlich und selbstbewusst" sei und immerzu plaudere.

7. Sie steht auf Fußball
Ja, die Mini-Prinzessin weiß schon ganz genau, für welchen Verein ihr Herz schlägt. Wie Papa Prinz William feuert Charlotte ebenso das Team "Aston Villa", ein Verein aus dem in Birmingham gelegenen Stadtteil Aston.

8. Sie hat ihren Prinz George im Griff
Prinzessin Charlotte ist Zuhause die Chefin. Darüber scherzte Mama Kate bei einer Kinder "Tea-Party" im Naturhistorischen Museum in London. Die Herzogin erzählte, dass Charlotte oft über ihren Bruder bestimme, aber die beiden "sehr gute Freunde seien". Langweilig wird es mit der Mini-Royal so oder so nie: Charlotte sei sehr "gesprächig" und "will immer mit ihrem Bruder spielen". Wer selbst der große Bruder oder die große Schwester ist, weiß: Das kommt nicht immer gut an. Doch bald ist auch Prinzessin Charlotte nicht mehr die Kleine: Wenn ihr Geschwisterchen im April das Licht der Welt erblickt, hat die Zweijährige ja gleich zwei Spielkameraden zur Auswahl.  

Herzogin Catherine, Prinzessin Charlotte
jkr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken