VG-Wort Pixel

Prinzessin Charlotte + Prinz George Sie stehlen selbst der Queen die Schau

Herzogin Catherine mit Prinzessin Charlotte und Prinz George
Herzogin Catherine mit Prinzessin Charlotte und Prinz George
© Dana Press
Süßer geht es kaum: Bei der Geburtstagsparade von Queen Elizabeth hatten ihre beiden Urenkelkinder George und Charlotte ihren großen Auftritt. Zwar war die Queen in neogrün nicht zu übersehen, aber alle Augen richteten sich dennoch auf die beiden Mini-Royals

England ist nicht Schweden, aber große Auftritte von kleinen Royals gibt es auch dort - und die sind nicht minder entzückend. Bei der traditionellen Geburtstagparade von Queen Elizabeth, der "Trooping the Colour", zeigte sich Familie Windsor in voller Stärke. Prinz Charles war dabei, Herzogin Camilla, Prinz Edward, Prinz Andrew mit seinen Töchtern Beatrice und Eugenie und viele andere Familienmitglieder, die man sonst selten sieht.

Ganz besondere Aufmerksamkeit bekam aber eine kleine Debütantin in zartem Rosa. Prinzessin Charlotte, 13 Monate jung, war das erste Mal mit dabei bei der berühmten Balkonszene auf dem Buckingham Palace.

Charlotte ist es zu laut

Der Tochter von Prinz William und Herzogin Catherine war das Dröhnen der Militärflugzeuge beim "Flypast" wohl aber noch ein bisschen zu laut. Die Kleine vergoss einige Tränchen und hielt sich die Ohren zu. Ihr Bruder Prinz George, im letzten Jahr auf Vater Williams Arm dabei, stand in diesem Jahr ganz vorne an der Brüstung und hatte dadurch alles gut im Blick.
Gespannt blickte er gen Himmel und sah den Flugzeugen, die die britischen Nationalfarben an den Himmel brachten, hinterher. Ein tolles Schauspiel, das der kleine Prinz da zu sehen bekam. Er schaute konzentriert, legte die Hand an die Stirn gegen die Sonne und reckte die Arme gen Himmel. Immer wieder machte er wohl seinen Vater William und seine Urgroßmutter, die Queen, auf besonders spannende Dinge aufmerksam. Beide beugten sich zu dem Zweijährigen herunter und schienen ihm etwas zu erklären.

Prinz William hat sich zu seinem Sohn gekniet und schaut mit ihm gen Himmel. Prinzessin Charlotte scheint das Motordröhnen zu laut zu finden.
Prinz William hat sich zu seinem Sohn gekniet und schaut mit ihm gen Himmel. Prinzessin Charlotte scheint das Motordröhnen zu laut zu finden.
© Getty Images

Familienidylle

Prinzessin Charlotte blieb die ganze Zeit auf dem Arm von Mama Catherine, die ihrem Sohn, der vor ihr stand, zwischendurch liebevoll über den Kopf strich und dabei dezent seine artig gescheitelte Haartolle richtete. Royale Familienidylle pur also auf dem Balkon des Buckingham Palace.

Prinzessin Charlotte nimmt regen Anteil an dem, was am Himmel und vor dem Palast geschieht.
Prinzessin Charlotte nimmt regen Anteil an dem, was am Himmel und vor dem Palast geschieht.
© Dana Press / Getty Images

Bald fahren sie auch Kutsche

Der nächste Schritt für George und Charlotte dürfte in einigen Jahren sein, dass sie mit Mutter Catherine in der Kutsche zum Paradeplatz fahren und dann zumindest an Teilen der allerdings für kleine Kinder recht langatmigen Parade teilnehmen. Prinz William gehört ja zu den Reitern mit Bärenfellmütze, die hinter der Kutsche der Königin reiten und sie so flankieren.
Lady Louise Windsor, 12, und ihr Bruder James, Viscount Severn, 8,, machten vor, wie es geht: Die beiden jüngsten Enkelkinder der Queen fuhren mit ihren Eltern Prinz Edward und Gräfin Sophie gemeinsam die Prachtstraße "The Mall" hinunter und winkten schüchtern in die Menge.

George versucht sich im zaghaften Winken in die Menge, die vor dem Palast steht.
George versucht sich im zaghaften Winken in die Menge, die vor dem Palast steht.
© Getty Images

Die Queen ist nicht zu übersehen

Auch wenn die Mini-Royals mit ihrem kurzen Auftritt alle Blicke auf sich zogen und für viele "Ohhhs" und "Ahhhs" der vor dem Palast ausharrenden Schaulustigen sorgten, blieb es dennoch die Geburtstagsparade zu Ehren der Königin. Und die Queen präsentierte sich unübersehbar in neongrün!

Sonst kennt man die Queen in Pastelltönen, gelegentlich - so wie am Vortag bei Dankgottesdienst - auch mal in einem leuchtenden Gelb. Aber so sehr wie bei "Trooping the Colour" zu ihrem 90. Geburtstag stach sie farblich selten aus der Menge. Dagegen wirkten die übrigen Mitglieder ihrer Familie, die Männer in ihren leuchtend roten Uniformen eingeschlossen, sehr dezent.

11. Juni 2016: Trooping the Colour   Prince Edward, Gräfin Sophie von Wessex und Lady Louise Windsor in einer eigenen Kutsche.
Noch fahren George und Charlotte nicht mit per Kutsche zum Paradeplatz. Die jüngsten Enkelkinder der Queen, Lady Louise und James, Viscount Severn, sind aber schon dabei.
© Reuters

Beobachter der Balkonszene bemerkten übrigens, dass Prinz George offenbar (mal wieder) ein altes Outfit seines Vaters trug. Der Mini-Prinz trug ein Hemd, das verdächtig dem ähnelte, das Prinz William 1984 bei der Taufe von seinem Bruder Harry angehabt hatte.

Gala

Mehr zum Thema