VG-Wort Pixel

Prinzessin Beatrice Verblüffendes Geständnis über ihre royale Rolle

Prinzessin Beatrice
© Chris Jackson / Getty Images
Obwohl Prinzessin Beatrice regelmäßig an royalen Veranstaltungen teilnimmt, übt sie keine offiziellen Funktionen im Namen der britischen Königsfamilie aus. Das würde sie auch gar nicht wollen, wie ein Royal-Experte nun verrät.

Hände schütteln, lächeln und winken – als Mitglied der Royal Family stehen Herzogin Catherine, 40, Prinz William, 40, Prinz Charles, 73, und Co. im Zentrum der Öffentlichkeit und arbeiten pro Monat eine lange Liste von Terminen ab. Ihre Jobbezeichnung? Senior Royal. Sie arbeiten für die britische Krone und repräsentieren das Königshaus.

Prinzessin Beatrice "möchte etwas anderes machen, als Bänder durchzuschneiden"

Als Töchter von Prinz Andrew, 62, gehören Prinzessin Beatrice, 34, und Prinzessin Eugenie, 32, auch zur Royal Family, haben aber keine Position als Senior Royal inne. Sie haben andere Jobs. So arbeitet Prinzessin Beatrice neben ihrem ehrenamtlichen Engagement im Finanzwesen, während ihre Schwester Eugenie in der Kunstszene tätig ist. 

Ein Beruf im Namen der Krone kam für die York-Schwestern nie infrage und wird in Zukunft auch immer unwahrscheinlicher, sollte Prinz Charles seine Pläne zur Verschlankung der Monarchie tatsächlich in die Tat umsetzen. Zum Glück, wie Prinzessin Beatrice einst verraten haben soll. In der jüngsten Folge des "Royal Round-Up" von der britischen Zeitung "Express" erinnert sich der königliche Korrespondent Richard Palmer an eine verblüffende Aussage der heute 34-Jährigen. "Ich erinnere mich, dass Beatrice zu mir und zu einigen anderen königlichen Korrespondenten sagte: 'Ich möchte etwas anderes mit meinem Leben machen, als Bänder durchzuschneiden'", verrät Palmer im Gespräch mit Moderatorin Pandora Forsyth.

Eugenie und Beatrice wollten "nicht wie ältere Mitglieder sein"

Weiter betont der Royal Experte: "Ich glaube, sie [Beatrice und Eugenie, Anm. d. Red.] haben ihre Entscheidung schon vor Jahren getroffen. Die Art und Weise, wie es damals dargestellt wurde, als sie sich ungefähr darauf vorbereiteten, die Universität zu verlassen, war, dass sie nicht wie ältere Mitglieder [der Königsfamilie] sein wollten." Palmer fügt hinzu, dass sowohl Beatrice als auch Eugenie trotzdem "die öffentliche Unterstützung, die sie haben, nutzen, um Gutes für andere zu tun". Schließlich seien beide Schwestern "in verschiedenen wohltätigen [Organisationen] engagiert".

Verwendete Quellen: express.co.uk

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken