Prinzessin Beatrice: Ihr Verlobter bringt italienische Leichtigkeit zu den Royals

Prinzessin Beatrice wird heiraten. Der zukünftige Ehemann der Queen-Enkelin bringt italienische Leidenschaft in die königliche Familie. Und einen unehelichen Sohn.

Es darf ruhig ein bisschen mehr sein. Mehr Gefühl, mehr Leidenschaft, mehr Temperament. Schließlich fließt in den Adern des künftigen Bräutigams italienisches Blut. Und es sieht ganz so aus, als würden Prinzessin Beatrice, 31, und Graf Edoardo Mapelli Mozzi, 36, Amore und Dolce Vita weitaus besser gefallen als britisches Understatement.

Vertraute Fotos von Beatrice und "Edo"

Als der Hof vor wenigen Tagen die Verlobung des Paares offiziell bekannt gab und für 2020 die Hochzeit ankündigte, wurden gleich eine ganze Reihe von Fotos veröffentlicht, auf denen die beiden sich umarmen, küssen und tief in die Augen blicken. 

Was für ein schönes Paar! Tatsächlich scheinen die beiden füreinander die große Liebe zu sein. Gekannt haben sie sich schon als Kinder, weil ihre Eltern befreundet waren, zusammen sind sie gerade mal seit elf Monaten. Genügend Zeit um festzustellen, dass sie füreinander bestimmt sind. "Du wirst nie alleine sein. Mein Herz ist dein Zuhause. Hand in Hand, heute, morgen und für immer", postete Edoardo zu den Verlobungsfotos. 

Prinzessin Beatrice kann die Hochzeit kaum erwarten

Sie zeigen das Paar beim Liebesurlaub in Italien Anfang September und im Great Park von Windsor. Während Beatrice’ Schwester Prinzessin Eugenie, 29, die privaten Momente ablichten durfte, machte Misan Harriman die offiziellen Aufnahmen. Bei beiden Shootings trug die künftige Braut, die sich 2016 nach zehn Jahren von ihrem Freund Dave Clark getrennt hatte, Kleider des australischen Labels Zimmermann. 

Vor allem aber fällt der strahlende Verlobungsring auf. Vier Monate lang hat Edoardo zusammen mit dem britischen Juwelier Shaun Leane an dem Schmuckstück aus Platin und Diamanten gearbeitet. Entstanden ist ein "einmaliger Ring", so Leane, der ihre Liebe und das Verschmelzen ihrer Leben repräsentiere. "Wir sind beide so aufgeregt, gemeinsam dieses Abenteuer zu beginnen, und können es kaum erwarten, tatsächlich verheiratet zu sein", schreiben "Edo", so nennen ihn seine Freunde, und Beatrice dazu. 

Royals freuen sich mit den frisch Verlobten

Nicht nur die beiden, sondern ihr gesamtes Umfeld scheint aus dem Häuschen zu sein. Während Brautmutter Sarah Ferguson "Tränen der Freude" weinte, teilten die Eltern von Edoardo - Nikki William Ellis und Graf Alessandro Mapelli Mozzi - mit, dass "Edo und Beatrice füreinander bestimmt seien". 

Einzig das Stetement von Edoardos Ex-Verlobter Dara Huang, 32, fiel - erwartungsgemäß - etwas nüchterner aus: "Ich wünsche ihnen alles Gute und freue mich darauf, unsere Familien zu vereinen", so die amerikanisch-chinesische Architektin. Sie und Edoardo haben einen gemeinsamen Sohn. Für Christopher Woolf wird Beatrice nun die Stiefmutter sein. Der 2016 geborene "Woolfie" pendelt künftig zwischen Vater und Mutter.

Blitz-Verlobung

Das ist die Lovestory von Beatrice und Edoardo

Edoardo Mapelli Mozzi, Prinzessin Beatrice

"Edo" ist der perfekte Schwiegersohn

Dass der Auserwählte der Prinzessin bereits einen Sohn hat und von der Mutter zwar getrennt war, aber mit ihr noch unter einem Dach lebte, als er im Oktober 2018 mit Beatrice zusammenkam, disqualifiziert ihn nicht als gute Partie. Denn ansonsten scheint der Graf mit besten Manieren absolut standesgemäß für die Neunte der britischen Thronfolge zu sein. In der Londoner Stratford Road ist der Sitz seines florierendem Immobilienunternehmens Banda Property mit mehr als 40 Mitarbeitern. Die Firma entwickelt und verkauft  Luxus-Immobilien, kümmert sich auf Wunsch der reichen Kunden auch um die Inneneinrichtung . "Wir hätten uns keinen besseren Schwiegersohn wünschen können", schwärmen Sarah Ferguson und Prinz Andrew, die Eltern von Beatrice. Außerdem lenken die positiven Nachrichten von den negativen Schlagzeilen über Andrew und seine Rolle im schmutzigen Epstein-Skandal ablenken. 

Verlobung

Royale Verlobungsbilder

19. März 1968: König Harald und Königin Sonja von Norwegen   Sie hatten neun Jahre lang für ihre Liebe gekämpft. Sonja Haraldsens bürgerliche Herkunft war damals für die Monarchie noch ein echtes Problem. Schlußendlich setzte sich der Kronprinz aber durch und konnte seine Sonja im August des gleichen Jahres endlich heiraten. 
24. Februar 1981: Prinzessin Diana und Prinz Charles.
24. Februar 2009: Der Tag, auf den Schweden lange gewartet hat: Die Verlobung von Kronprinzessin Victoria und ihrem langjährigen
19. Januar 1993  Vor 27 Jahren wurde die Verlobung des damaligen Kronprinzen Naruhito mit der Diplomatin Masako Owada bekanntgegeben. Und zurückhaltend japanisch hielt das zukünftige Kaiserpaar im Vergleich zu Verlobungsbilder westlicher Königshäuser dabei einen recht großen Abstand von fast einem Meter. Die Stimmung war jedoch freudig.

37

Die Vorfreude auf die Hochzeit im kommenden Jahr wird die Briten jetzt zumindest weiter in Atem halten. Details zu dem Fest sollen in Kürze bekanntgegeben werden. Schon jetzt wird spekuliert, ob Beatrice - wie ihre jüngere Schwester und auch ihr Cousin Prinz Harry - in der St. George’s Chapel von Windsor heiraten wird. Auf jeden Fall, soviel ist sicher, wird es ein Fest mit italienischer Leichtigkeit. Und viel Amore.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals