Prinzessin Beatrice in Trauer: Ihr geliebter Hund starb an Vergiftung

Der geliebte Hund von Prinzessin Beatrice wurde bei einem Spaziergang vergiftet. Da die Tiermediziner die Substanz nicht identifizieren konnten, musste der Vierbeiner eingeschläfert werden

Es muss ein großer Schock für Prinzessin Beatrice, 30, gewesen sein. Denn ein Spaziergang ihres Norfolk Terriers Orange im "Windsor Great Park" wurde dem Vierbeiner zum Verhängnis. Das Tier hatte eine giftige Substanz zu sich genommen und musste sofort in eine Tierarztpraxis gebracht werden. Da die Mediziner das Toxin aber nicht identifizieren konnten, musste Beatrice eine folgenschwere Entscheidung treffen. Der Royal beschloss, ihren treuen Begleiter von seinem Leid zu erlösen – und ließ ihn einschläfern. Wurde Orange Opfer eines Hunde-Hassers?

Prinzessin Beatrice: Wurde ihr Hund Opfer eines Anschlags?

"Bisher weiß niemand, ob Orange einen giftigen Pilz gefressen hat oder ob ein verrückter Hunde-Hasser sein Unwesen treibt", erklärte ein Freund der Prinzessin laut "The Sun". Trotzdem ist Beatrice in großer Sorge. Immerhin lässt sich ein gezielter Anschlag auf den royalen Haushund aktuell noch nicht ausschließen.

Sind ihre Hunde in Gefahr?

"Beatrice behält ihre Haustiere jetzt ganz besonders im Blick", so die Quelle weiter. Die 30-Jährige, ihr Vater Prinz Andrew, 58, und seine Ex-Frau Sarah Ferguson, 59, besitzen nämlich noch vier weitere Terrier. Jack und Cici, beide 10, sowie Teddy und Ginger, beide 4, leben aktuell in der Königlichen Lodge im "Windsor Great Park". Klar, dass Beatrice den verbleibenden Tieren das traurige Schicksal von Orange ersparen möchte.

Royale Looks

Der Style der Windsor-Ladys

Pretty in Pink? Lady Amelia Windsor zeigt sich auf einer Party im Rahmen der Londoner Fashion Week in einem rosafarbenen Latex-Kleid mit XXL-Beinschlitz. Ein Look, den ihre royale Verwandtschaft so wohl nicht tragen würde. 
Model, It-Girl und Mitglied der britischen Königsfamilie:  Lady Amelia Windsor posiert vor der Fashion Show von Designer Matty Bovan für die Fotografen. Leo-Jacke, bauchfreies Top, Blumenrock und weiße Sneaker ergeben in Kombination einen wenig royalen aber dafür umso lässigeren Streetstyle-Look. 
Royaler Besuch in Deutschland: Sarah Ferguson, die Herzogin von York, ist für die "Lambertz Monday Night" nach Köln gereist. Auf Instagram teilt sie ein Foto von sich im Hotel, kurz bevor es auf den roten Teppich geht. Für ihren Besuch der Veranstaltung setzt die Herzogin auf ein schwarzes Abendkleid mit goldenen Stickereien, Spitze und transparenten Einsätzen. Ihre Haare trägt sie leicht gelockt. 
Auf dem Red Carpet kann man Fergies Kleid noch einmal in voller Pracht bestaunen. Dabei sticht vor allem das bestickte Oberteil mit Herz-Ausschnitt, das der Ex-Ehefrau von Prinz Andrew ein echtes Wow-Dekolleté zaubert, ins Auge. Zu dem glänzenden Kleid kombiniert die Herzogin, die eine gute Freundin vom Lambertz-Inhaber Hermann Bühlbäcker ist, eine schwarze Wildleder-Clutch und goldenen Schmuck. 

51

Verwendete Quellen: TheSun.co.uk, Instagram  

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema