VG-Wort Pixel

Prinzessin Beatrice Herzzerreißender Anblick! Ehemann Edoardo weint um die Queen

Edoardo Mapelli Mozzi und Prinzessin Beatrice
Edoardo Mapelli Mozzi und Prinzessin Beatrice
© Christopher Furlong / Getty Images
Trauer um Queen Elizabeth! Während Prinzessin Beatrice bei der Totenwache ihrer Großmutter am 16. September ihre Emotionen nur schwer unter Kontrolle halten konnte, kullerten bei Ehemann Edoardo Mapelli Mozzi die Tränen.

Am 8. September 2022 hat Queen Elizabeth, †96, ihre Augen für immer geschlossen. Eine Nachricht, die vor allem Prinzessin Beatrice, 34, aber auch ihren Ehemann Edoardo Mapelli Mozzi, 38, schwer getroffen hat. "Es ist unglaublich schwer, die letzten 24 Stunden zu verarbeiten. Was für eine unglaubliche Frau und was für ein außergewöhnliches Zeichen, das sie in der ganzen Welt hinterlassen hat. Sie war der Fels, auf dem das moderne Großbritannien gebaut wurde. Wir sind sehr glücklich, dass unsere Kinder diesen Sommer eine wunderbare Zeit mit ihr verbringen konnten. Ruhe in Frieden, Eure Majestät. Wir werden dich so sehr vermissen", schrieb der Architekt nach der traurigen Meldung auf Instagram.

So sehr trauert Prinzessin Beatrices Ehemann um die Queen

Wie sehr ihn der Tod der Rekord-Monarchin mitnimmt, zeigen neue Aufnahmen aus der Westminster Hall. Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi schauten am Freitagabend, 16. September, zu, als König Charles, 73, Prinzessin Anne, 72, Prinz Andrew, 62, und Prinz Edward, 58, eine rund 15-minütige Totenwache für ihre verstorbene Mutter hielten. Ein bewegender Moment, von dem auch Mapelli Mozzi mehr als ergriffen war. Beim Anblick der trauernden Geschwister konnte er seine Tränen nicht zurückhalten.

Edoardo Mapelli Mozzi weint um die Queen
Edoardo Mapelli Mozzi kann seine Tränen bei der Totenwache für Queen Elizabeth, †96, am 16. September nicht zurückhalten. 
© empics | Dominic Lipinski / Picture Alliance

Schon einige Tage zuvor überraschte der 38-Jährige Royal-Fans mit einer rührenden Geste für die Königin. Still und heimlich mischte sich der Vater von zwei Kindern am Montag, 12. September, unters Volk, um sich die Beileidsbekundungen der Bevölkerung und das imposante Blumenmeer zu Ehren der Queen im Green Park anzusehen. Bemerkt wurde er dabei von den anderen Anwesenden nicht. Am 16. September teilte Edoardo Mapelli Mozzi zudem ein emotionales Gedicht seines Halbbruders mit dem Titel "Eure Majestät, danke". Seine Trauer um die Großmutter seiner geliebten Ehefrau ist grenzenlos. 

Verwendete Quellen: picture-alliance.com, instagram.com

aen Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken