Prinzessin Beatrice: Durch ihre Hochzeit wird sie zur italienischen Gräfin

Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi heiraten im Mai 2020. Durch ihre Hochzeit verknüpfen sie die Stammbäume zweier nobler Familien Europas. Edoardo wird Teil der britischen Königsfamilie. Prinzessin Beatrice heiratet in eine italienische Adelsfamilie ein.

Prinzessin Beatrice, 31, und ihr Verlobter Edoardo Mapelli Mozzi, 35, geben sich am 29. Mai 2020 das Jawort. Wer denkt, der Italiener hätte damit das große Los gezogen - immerhin heiratet er in die britische Königsfamilie ein - hat recht. Doch auch Beatrice kann sich über den familiären Hintergrund ihres Verlobten nicht beklagen.

Prinzessin Beatrice heiratet in italienische Adelsfamilie ein 

Durch die Hochzeit mit dem millionenschweren Unternehmer wird Beatrice einer Tradition folgen, die noch vor wenigen Jahrzehnten hohe Bedeutung hatte: die Verbindung zweier adeliger Familien. Wie "Daily Mail" berichtet ist Edoardo Mitglied einer italienischen Adelsfamilie, deren Stammbaum sich bis ins zehnte Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Er ist das zweite Kind von Graf Alessandro Mapelli Mozzi, 68, und Nicola "Nikki" Williams-Ellis. Sein Großvater war der italienische Graf Gian Paolo Mapelli Mozzi. 

Prinzessin Beatrice + Edoardo Mapelli Mozzi

Das ist ihre Love-Story

Prinzessin Beatrice von York, Edoardo Mapelli Mozzi 
Prinzessin Beatrice + Edoardo Mapelli Mozzi wollen ihr Leben zusammen verbringen.
©Gala

Wie Alessandro Mapelli Mozzi erklärt, rühmt sich die Familie "(…) mit acht Botschaftern, 15 Richtern, 29 Doktoren der Rechtswissenschaften, zwei Bischöfen, zehn Äbten, 91 Ratsherren, vielen Rittern, sechs Hauptmännern, fünf Ärzten, 21 Schriftstellern und Dichtern, 59 Notaren, fünf Goldschmieden...". Nun kann Alessandro Mapelli Mozzi bald eine Prinzessin ergänzen. 

Prinzessin Beatrice feiert Verlobung

Das sind die Looks der Promi-Gäste

Prinzessin Beatrice feiert Verlobung, da darf ihre gute Freundin Ellie Goulding natürlich nicht fehlen. Für den großen Moment ihrer Freundin wählt die britische Sängerin All-Black-Look. 
Das trägerlose eng anliegende Samtkleid von Veronica Beard ist mit den Perlen und Strass-Applikationen der perfekte Begleiter für die Festtagssaison. Ellie Goulding unterstützt den Sparkle des Kleides mit langen Strass-Ohrringen. 
James Middleton kommt mit seiner Verlobten Alizee Thevenet zu Beatrices Verlobungsparty. Er leger in Jeanshose, sie in weiter Hose mit Paisley-Muster sind ein schönes Beispiel für den ungezwungenen Date-Look mit Wohlfühlcharakter. 
Pink-Lady Ayda Field setzt auf einen hochgeschlossenen Jumpsuit von Emilia Wickstead mit eleganten Ballonärmeln. Mit XL-Plateau-Pumps zaubert sich die schlanke Frau von Robbie Williams den ein oder anderen Zentimeter größer. 

12

Prinzessin Beatrice wird italienische Gräfin

Alessandro Mapelli Mozzi gibt außerdem bekannt, dass Prinzessin Beatrice nach der Hochzeit die italienischen Titel Contessa (zu Deutsch: Gräfin) zustehen. "Edoardo ist der einzige männliche Nachkomme, der die Familie in die nächste Generation führt. Er ist ein Graf. Seine Frau wird automatisch Gräfin und jedes ihrer Kinder wird Graf oder 'Nobildonna' ("Edelfrau") sein", so zitiert die "Daily Mail" den 68-Jährigen. Darüber hinaus steht dem Paar die Villa Mapelli Mozzi im Norden Italiens zu. Dabei handelt es sich um dem Familiensitz der Mapelli Mozzis. Doch wird Prinzessin Beatrice nach ihrer Hochzeit auch ein britischer Herzogstitel zugesprochen? 

GALA erklärt

Queen, Prinz, Herzog - das steckt hinter den Titeln der britischen Royals

Die Titel der Royals gehen zurück auf eine jahrhundertelange Tradition 

Wird Prinzessin Beatrice auch Herzogin?

Prinz William, 37, heiratete 2011. Aus der bürgerlichen Catherine Middleton, 38, wurde als Ehefrau die Herzogin von Cambridge.  Ebenso erging es der Schauspielerin Meghan Markle, 38, die durch ihre Hochzeit mit Prinz Harry, 35, zur Herzogin von Sussex wurde. Beide Frauen sind allerdings nicht aus eigenem Recht Herzoginnen, sondern nutzen nur den Herzogstitel ihrer Männer mit.
Doch wer annimmt, Queen-Enkelin Prinzessin Beatrice würde nach ihrer Hochzeit automatisch auch einen britischen Herzogstitel bekommen, der irrt. Es gibt zwei Wege, um den Titel einer Herzogin in eigenem Recht zu erhalten: Entweder er wird vererbt oder vom amtierenden Monarchen, derzeit also Queen Elizabeth, 93, verliehen. Prinzessin Beatrice jüngere Schwester, Prinzessin Eugenie, 29, die 2019 heiratete, wurde nach ihrer Hochzeit nicht zur Herzogin erhoben. Auch für Beatrice wird das wohl nicht anders laufen - und daran ist nicht einmal der Wirbel um Prinz Andrews Verwicklung in den Jeffrey-Epstein-Skandal Schuld.

Schon seit 1840 ist keine Frau mehr zur Herzogin gemacht worden - damals zeichnete Queen Victoria Lady Cecilia Underwood so aus und machte sie zur Duchess von Inverness. Der Titel starb mit ihrem Tode wieder aus. In den Jahrhunderten zuvor geschah es auch nur fünf Mal. Dass Töchter Titel von ihren Vätern erst in der Rangfolge nach Söhnen erben, ist bis heute ein viel diskutiertes Thema im britischen Adel.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, express.co.uk 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals