VG-Wort Pixel

Prinzessin Beatrice wieder verliebt Dieser Multi-Millionär soll ihr neuer Freund sein

Prinzessin Beatrice
© Getty Images
Prinzessin Beatrice soll einen neuen Freund haben und dieser hat laut eines Insiders sogar echtes Heiratspotenzial

Hat nun auch Prinzessin Beatrice, 30, nach ihrer eineinhalb Jahre jüngeren Schwester Prinzessin Eugenie, 28, das große Glück gefunden? 2016 trennten sich die ältere Tochter von Prinz Andrew, 58, und Sarah Ferguson, 59, und der amerikanische Millionärssohn David Clark nach neun Jahren Beziehung. Wie "The Sun" berichtet, soll Beatrice nun endlich wieder frisch verliebt sein und zwar in den Geschäftsmann Edoardo Mapelli Mozzi.

Prinzessin Beatrice hat ihn schon ihren Eltern vorgestellt

Vor gut einem Monat heiratete Eugenie den Unternehmer Jack Brooksbank, 32, Beatrice kam ohne männliche Begleitung zur Hochzeit. Doch nicht nur für Eugenie, auch für ihre ältere Schwester sollte der Tag der Hochzeit zu einem einschneidenden Erlebnis werden.

Beatrice und Edoardo kennen sich bereits seit sie Kinder sind,  haben sich in den letzten Jahren jedoch aus den Augen verloren. Am Tag der Hochzeit jedoch wiedergetroffen und sich mehr als nur gut verstanden. Schon nach kurzer Zeit soll das junge Paar laut der britischen Nachrichtenseite "Daily Mail" zusammen Urlaub gemacht haben. Auch ihren Eltern soll Beatrice ihren neuen Freund schon vorgestellt haben und diese waren angeblich begeistert. Es scheint also doch etwas ernster zu sein. "Sie haben sich sofort verstanden und lachen zusammen. Sie waren zusammen im Urlaub und Beatrice stellte ihn Fergie und ihrem Vater vor. Die Dinge gehen sehr schnell voran und es würde niemanden überraschen, wenn sie sich innerhalb kurzer Zeit verloben", behauptet ein Insider. 

Wer ist Edoardo Mapelli Mozzi?

Doch wer ist der neue Mann an der Seite von Beatrice? Edoardo ist 34 Jahre alt und Muliti-Millionär, der sein Geld mit Immobiliengeschäften machte. 2007 gründete er die Immobilienberatung "Banda". Er ist bereits geschieden und hat einen zweijährigen Sohn. Diese Information dürfte besonders Beatrices Großmutter, Queen Elizabeth, 92, eher missfallen.

Verwendete Quellen:The Sun, Daily Mail 

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken