Prinzessin Anne: Zu krank für ihre Termine

Die britische Princess Royale, Anne, nimmt bisher klaglos eine Vielzahl an Terminen pro Monat wahr und ist auch im Ausland ständig im Einsatz. Nun muss sie aber aussetzen und war sogar im Krankenhaus

Zu den Sommerurlaubern der Königsfamilie auf dem schottischen Schloss Balmoral hat sich jetzt eine Kranke gesellt: Prinzessin Anne, die Tochter der Queen, musste sich in der vergangenen Woche wegen eines "schlimmen Infektes" im Krankenhaus behandeln lassen. "Buckingham Palace" bestätigte, dass sie einen Atemwegsinfekt hat und daher für diese Woche auf ärztlichen Rat hin alle Termine absagen musste. Sie soll sich ausruhen, und tut das vermutlich in Balmoral, wo sie schon vorher auf ihre royale Familie getroffen war. Derzeit urlauben die Windsors ja mehr oder weniger ausdauernd auf ihrem schottischen Anwesen, jagen, trinken Tee und genießen die Landluft. Das könnte der immerhin auch schon 66-Jährigen gut tun.

Letzter großer Einsatz: Olympia

Die Princess Royale gehört regelmäßig zu den eifrigsten Vertretern der Königsfamilie bei in- und ausländischen Terminen. Insbesondere alle Termine rings um das Militär und Kriegserinnerungen gehören zu ihrer Agenda. Und auch viele Sportevents - sie selbst ist ja begeisterte Reiterin - sind ihr Themengebiet.

Queen Elizabeth

Sommerurlaub in Balmoral

Queen Elizabeth in Balmoral

So war sie zuletzt Ende August als Vertreterin der britischen Royals bei den Olympischen Spielen in Rio und überreichte dort sogar Medaillen an die Reiter. Ihre eigene Tochter, die Vielseitigkeitsreiterin Zara Tindall, konnte leider nicht bei den Spielen dabei sein.

Prinz William

Lustiger Vater-Sohn-Moment mit Prinz Charles

Prinz William
Auch mit seinen 37 Jahren braucht Prinz William noch ab und zu die Unterstützung seines Vaters.
©Gala

Alle schwer arbeitseifrig

England

Familie Windsor

19. Januar  Queen Elizabeth erscheint vor Hillington Church in Norfolk. Die 93-Jährige lächelt, als sie aus dem Wagen steigt. Die Botschaft an die Öffentlichkeit ist klar: Von dem am Vortag verkündeten Rücktritt von Prinz Harry und Herzogin Meghan lässt sich Ihre Majestät nicht die Laune verderben. 
Zum Gottesdienst wird die Queen in der Regel von einem Familienmitglied oder einer engen Vertrauten begleitet. Die Person am heutigen Sonntag verwundert allerdings: Es ist ausgerechnet Prinz Andrew, das aktuell "schwarze Schaf" der Familie (steht rechts hinter der Queen). Was die Königin sich dabei wohl gedacht hat?
Es ist das erste Mal, dass man die Queen mit Prinz Andrew seit dessem skandalösem Interview über Sexualstraftäter Jeffrey Epstein zu Gesicht bekommt. Ausgestrahlt wurde es am 16. November 2019.
20. Dezember 2019  Nach Prinz William und Herzogin Kate, veröffentlichen jetzt auch Prinz Charles und Herzogin Camilla ihren königlichen Weihnachtsgruß. Unorthodox, mit sommerlichem Cabrio-Bild wünschen sie allen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr. 

254

Manchmal müssen die älteren Mitglieder der britischen Royals allem Pflichtbewusstsein zum Trotz lernen, einfach mal kürzer zu treten. Das fällt aber bekanntermaßen auch der 90-jährigen Queen Elizabeth und ihrem 95-jährigen Gatten, Prinz Philip, schwer. Sogar im Sommerurlaub in Balmoral sitzt die Queen daher lieber am Steuer und fährt selbst Gäste wie ihre Herzogin catherine oder deren Mutter, Carole Middleton, im Jeep auf dem Gelände zu den Unternehmungen, als dass sie sich mal zurücklehnen und jemand anders ans Steuer lassen würde.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals