Prinzessin Anne: Überraschende Entscheidung

Prinzessin Anne will nach beinahe 30 Jahren ihr geliebtes Reitturnier einstellen

Prinzessin Anne gilt als absolute Pferdenärrin: "Wenn es nicht furzt oder Heu frisst, ist sie nicht interessiert", soll Prinz Philip, 97, sogar einmal über seine Tochter gescherzt haben. Umso überraschender kommt jetzt die Entscheidung, die 68-Jährige werde ihr alljährlich stattfindendes und sehr beliebtes Reitturnier aufgeben.

Prinzessin Anne macht Schluss

Wie die britische "Daily Mail" berichtet, wolle die einzige Tochter von Queen Elizabeth, 92, nach fast 30 Jahren die "Gatcombe Horse Trials" auf ihrem Gatcombe-Anwesen im englischen Gloucestershire aufgeben. Die Planung sei mittlerweile ein zu großer Aufwand für das Veranstaltungsteam, heißt es. "Das Event in diesem Herbst wird das letzte sein", erklärte Pattie Biden, die das Reitturnier organisiert, dem Blatt. "Ich habe der Prinzessin gesagt, dass ich in Rente gehen will. Ich will darüber gar nicht viel reden, aber das Event zu organisieren ist sehr anstrengend ... Es ist sehr traurig, aber so ist es nun einmal."

Royales Training von Kate und Meghan

So sehen Sie auf Fotos immer umwerfend aus

Kate und Meghan
Herzogin Catherine und Herzogin Meghan sehen auf ihren Fotos atemberaubend schön aus. Doch was ist das Geheimnis der beiden?
©Gala

Das Turnier nach drei Jahrzehnten einzustellen dürfte Prinzessin Anne schwerfallen - liegt es ihr doch ganz besonders am Herzen: So designte die Mutter von Zara Tindall, 37, und Peter Phillips, 41, selbst einen Teil des Parcours. Auch ihre Tochter Zara nahm bereits einige Male an dem Springreitturnier teil.

Prinzessin Annes Tochter Zara Tindall nimmt regelmäßig an den "Gatcombe Horse Trials" teil.

Doch ein Event bleibt

Ein Sprecher des Buckingham-Palastes wollte die Nachricht bislang nicht kommentieren. Doch Prinzessin Anne selbst habe laut "Daily Mail" schon vorher darüber gesprochen, wie schwer es sei, das Turnier auf ihrem Anwesen in Gatcombe auszurichten, auf dem sie eine ökologische Farm betreibe. "Die Leute denken, man macht damit Geld", so Prinzessin Anne, "aber es ist eine knappe Kiste. Wir machen nicht genug Geld damit. Das Heu und andere Abfälle von den Pferden anderer Leute und deren Wagen aufzusammeln, könnte uns sogar unseren Bio-Status kosten."

Doch ein Event soll der "Daily Mail" zufolge zukünftig immer noch auf Gatcombe stattfinden: Prinzessin Anne werde dort weiterhin das "Festival of British Eventing" ausrichten. Die Reitveranstaltung, die jedes Jahr an einem Wochenende im Sommer stattfindet, wird von ihrem Ex-Mann Mark Phillips, 70, und ihrem Sohn Peter organisiert.

England

Familie Windsor

19. Januar  Queen Elizabeth erscheint vor Hillington Church in Norfolk. Die 93-Jährige lächelt, als sie aus dem Wagen steigt. Die Botschaft an die Öffentlichkeit ist klar: Von dem am Vortag verkündeten Rücktritt von Prinz Harry und Herzogin Meghan lässt sich Ihre Majestät nicht die Laune verderben. 
Zum Gottesdienst wird die Queen in der Regel von einem Familienmitglied oder einer engen Vertrauten begleitet. Die Person am heutigen Sonntag verwundert allerdings: Es ist ausgerechnet Prinz Andrew, das aktuell "schwarze Schaf" der Familie (steht rechts hinter der Queen). Was die Königin sich dabei wohl gedacht hat?
Es ist das erste Mal, dass man die Queen mit Prinz Andrew seit dessem skandalösem Interview über Sexualstraftäter Jeffrey Epstein zu Gesicht bekommt. Ausgestrahlt wurde es am 16. November 2019.
20. Dezember 2019  Nach Prinz William und Herzogin Kate, veröffentlichen jetzt auch Prinz Charles und Herzogin Camilla ihren königlichen Weihnachtsgruß. Unorthodox, mit sommerlichem Cabrio-Bild wünschen sie allen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr. 

258

Verwendete Quellen: Daily Mail, Hello, festivalofbritisheventing.com

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals