Prinz William und Herzogin Kate: Gemeinsam bei den BAFTA-Awards

Der BAFTA-Präsident wird doch wohl der Veranstaltung beiwohnen? Aber jener Präsident ist Prinz William - und der zierte sich zuletzt immer.

Lange Zeit wurde gerätselt, doch nun ist klar: Sowohl Prinz William (34), als auch seine Frau Kate (35) werden bei den diesjährigen BAFTA-Awards anwesend sein. Wenn sich das Who's Who der Filmszene bei der British Academy of Film and Television Arts trifft, wird also auch blaues Blut zugegen sein. Und das verwundert trotz der Tatsache, dass Prinz William seit 2010 Präsident der Veranstaltung ist, wie die Seite "Page Six" berichtet.

Denn zum einen hat der Duke of Cambridge die Veranstaltung seither meistens geschwänzt, etwa die vergangenen zwei Jahre. Ein wenig ist William bei der Show am 12. Februar, die von Stephen Fry als Moderator präsentiert wird, also im Zugzwang. Immerhin haben die BAFTA-Awards in England einen ähnlichen Stellenwert, wie die Oscars in den USA.

Herzogin Catherine

Beim Spielen mit den Kindern geht ihr Herz auf

Herzogin Catherine
Herzogin Catherine zeigt, was sie in der Mini-Küche und an der Supermarktkasse drauf hat.
©Gala

Doch auch, ob seine Frau Kate an seiner Seite zu finden sein wird, galt zuletzt als höchst unsicher. Und das aus einem recht ungewöhnlichen Grund: So berichteten mehrere britische Seiten, darunter "Mail Online", dass man die Sorge hege, Kate könnte den Filmstars die Show stehlen. Dieser Bedenken hat man sich inzwischen offenbar entledigt, sodass William nicht ganz alleine über den roten Teppich marschieren muss.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals