Mike Tindall hat es ausgeplaudert!: Die Royals tauschen sich in WhatsApp-Gruppen aus

Das Jahr 2018 wimmelt für das britische Königshaus nur so vor wichtigen Ereignissen. Um dabei auch den Überblick zu behalten, haben die Royals eine königliche WhatsApp-Gruppe erstellt, die alle auf dem Laufenden hält 

Die britische Königsfamilie 

Der einfachste Weg, sich mit vielen Menschen schnell und unkompliziert auszutauschen, ist und bleibt wohl eine WhatsApp-Gruppe. Das sehen die britischen Royals genauso. Mike Tindall, 39, soll jetzt verraten haben, dass die königliche Familie  eine große WhatsApp-Gruppe hat, um sich über Herzogin Catherines, 36, Schwangerschaft und die Hochzeit von Prinz Harry, 33, und Meghan Markle, 36, auszutauschen. 

Die Royals tauschen sich über WhatsApp aus

Mike Tindall, der mit der Enkelin der Queen, Zara Tindall, 36, verheiratet ist, soll erzählt haben, dass die Familie die Chat-App benutzt, um sich über die neuesten Entwicklungen in einem für die königliche Familie besonderem Jahr auf dem Laufenden zu halten. Schließlich stehen 2018 so einige Ereignisse an: Prinz William, 35, und Kate erwarten im März ihr drittes Kind, Prinz Harry und Meghan Markle heiraten im Mai und auch Prinzessin Eugenie, 27, und Jack Brooksbank werden sich voraussichtlich im Herbst das Jawort geben.

Mike Tindall: "Ich bin in etwa 25.000 WhatsApp-Gruppen"

Vor allem die jungen Royals sollen "WhatsApp" nach Tindall verstärkt nutzen. Laut des Sportlers sollen er, sein Bruder, Verwandte von Zara, wie zum Beispiel ihr Bruder Pete und einige Cousins, Mitglieder in den WhatsApp-Gruppen sein. Ob Zaras Cousins Prinz William und Harry auch in den WhatsApp-Gruppen sind, ist allerdings nicht bekannt. "Ich würde nicht sagen, dass wir alle auf dem neuesten Stand sind, aber es ist einfach einfacher auf WhatsApp. Ich bin in etwa 25.000 Gruppen", soll der ehemalige Rugby-Star verraten haben.

Unsere Video-Empfehlung zum Thema: 

Kein "Pardon"

Diese Worte sind bei den britischen Royals tabu

Skandale und Intrigen: ein Imageschaden für die Queen, aber auch eine Chance
Einen Royal zu treffen erfordert neben einem guten Auftreten, auch eine gewisse Wortwahl. Über welche Begriffe die Queen angeblich so gar nicht „amused“ ist, erfahren Sie in diesem Video!
©Gala

 

England

Familie Windsor

24. Mai 2019  Königin Victoria, die Ururgroßmutter von Queen Elizabeth wurde heute vor 200 Jahren im Kensington-Palast geboren.
Nach Victoria, hier auf einer frühen, nachkolorierten Fotografie von ca. 1890, wurde nicht nur ein ganzes Zeitalter benannt, die Monarchin saß fast 64 Jahren auf dem britischen Thron und damit nur wenige Jahre weniger als ihre Ururenkelin Elizabeth. Sie starb am 22. Januar 1901 und den Thron übernahm damit ihr ältester Sohn, König Edward VII.
Mike Tindall hat es ausgeplaudert!: 6. Mai 2019 Hurra! Das langerwartete Royal Baby ist da! Herzogin Meghan und Prinz Harry präsentieren ihren ersten Sohn Archie Harrison, derzeit jüngstes Mitglied der königlichen Familie Familie zwei Tage später auf Schloss Windsor.
Nicht ganz so pompös wie beim ersten Mal, aber trotzdem wunderschön: Prinz Charles ehelichte seine Camilla, die seitdem mit Her Royal Highness The Duchess of Cornwall angeredet wird, am 9. April 2005 in der St-Georges-Kapelle in Windsor. Für beide war es nicht die erste Trauung: Charles als auch Camilla waren beide bereits einmal verheiratet. 

253

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals