VG-Wort Pixel

Prinz William gibt Interview Sorge um Prinz Charles und die Queen wegen des Coronavirus

Prinz William meldet sich aus dem Homeoffice seines Landsitzes Anmer Hall zu Wort.
Prinz William meldet sich aus dem Homeoffice seines Landsitzes Anmer Hall zu Wort.
© Dana Press
Prinz William offenbart seine Gedanken über die Corona-Infektion von Prinz Charles und die Situation von Queen Elizabeth, die sich auf Schloss Windsor isoliert hat. Es ist das erste Mal, dass der 37-Jährige zu diesem persönlichen Thema öffentlich das Wort ergreift.

Eigentlich geht es Prinz William, 37, in dem Video-Interview mit dem britischen Sender BBC um Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die Bevölkerung und die herausragende Leistung des Gesundheitpersonals. Doch er kommt nicht umhin, sich auch zu seiner eigenen Familie zu äußern.

Prinz William sorgt sich um kranken Prinz Charles

Am 25. März hatte Prinz Charles, 71, bekannt gegeben, sich mit Covid-19 infiziert zu haben. Dazu sagt William im Interview: "Ich muss zugeben, zuerst war ich ziemlich besorgt. Er passt aufgrund seines Alters in das Profil einer Person, die recht gefährdet ist". Zum Glück habe sein Vater nur milde Symptome aufgewiesen, ergänzt William und erklärt, Charles habe sich über die Jahre schon viele Erkältungen und Infekte zugezogen. "Also dachte ich, wenn irgendjemand dazu in der Lage ist, es zu besiegen, dann wird er es sein."

Das fehlte dem Prinzen von Wales in der Isolation am meisten

Charles hatte sich nach seiner Diagnose für vierzehn Tage in Quarantäne begeben. Das Härteste daran sei für ihn gewesen, dass er nicht an die frische Luft habe gehen und Spaziergänge unternehmen können, offenbart William über seinen Vater. Er sei ein "verrückter Läufer" und liebe es, zu Fuß unterwegs zu sein. 

William denkt an Queen Elizabeth und Prinz Philip

Nicht nur Prinz Charles und Herzogin Camilla, 72, befinden sich in der Risikogruppe, sondern auch Queen Elizabeth, 93, und Prinz Philip, 98. Das Paar hat sich am 19. März nach Schloss Windsor zurückgezogen.

"Ich denke selbstverständlich auch sehr fürsorglich an meine Großeltern, die in einem gewissen Alter sind", erklärt William hinsichtlich des Coronavirus und stellt klar: "Wir tun alles, was wir tun können, um sicherzustellen, dass sie isoliert und davor geschützt sind".

Verwendete Quelle:bbc.com

jre


Mehr zum Thema


Gala entdecken