VG-Wort Pixel

Prinz William Erster Auftritt nach Enthüllung seiner Corona-Infektion

Prinz William
© Getty Images
Diese Woche berichteten britische Medien, dass sich Prinz William bereits im Frühjahr mit dem Coronavirus infiziert haben soll. Die Erkrankung hatte er aber nicht öffentlich gemacht. Nun hatte er seinen ersten Auftritt nach dieser Enthüllung.
                 

Am Mittwoch hielt Prinz William, 38, eine Rede bei den "Spirit of Fire Awards 2020" der "Fire Fighters Charity", die virtuell stattfand. Es war sein erster Auftritt nachdem Anfang der Woche bekannt geworden war, dass er im April Corona gehabt haben soll. In seiner Videobotschaft sprach der dreifache Vater aber nicht über seine eigene Erkrankung, sondern über die Herausforderungen für die Feuerwehr in Zeiten der Corona-Pandemie und er setzte sich für die psychische Gesundheit von Rettungskräften ein.

Prinz William lobt die Arbeit der Einsatzkräfte

"In diesem Jahr war der Ausbruch von Covid-19 eine einzigartige Herausforderung für alle Einsatzkräfte. Sie mussten sich neuen Arbeitsweisen anpassen und gleichzeitig Leben retten und den Bedürftigen Tag für Tag helfen", sagte er in seiner Ansprache. Daher sei es wichtig, dass diejenigen, die an der Front stehen, wissen würden, an wen sie sich wenden könnten, wenn sie Hilfe benötigten, machte der 38-Jährige zusätzlich deutlich. "Die Arbeit von 'The Fire Fighters Charity' und allen ähnlichen Organisationen ist von zentraler Bedeutung für die langfristige Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Rettungskräfte." 

Vor Prinz William: Auch sein Vater Charles hatte Corona

Seine eigene Infektion im Frühjahr hatte William geheim gehalten, um eine Panikwelle in der britischen Bevölkerung zu verhindern. Ein Palast-Insider sagte dazu gegenüber "The Sun": "Er hatte das Gefühl, dass im Land wichtigere Dinge vor sich gehen. Aber aufgrund seiner eigenen Erfahrungen erkennt er, dass absolut jeder an dieser schrecklichen Krankheit erkranken kann - und weiß, wie wichtig es ist, dass wir alle diese zweite Sperre ernst nehmen." Vor William hatten sich sein Vater Prinz Charles, 71, und der britische Premierminister Boris Johnson, 56, mit dem Virus infiziert. Williams Frau, Herzogin Catherine, 38, und die gemeinsamen Kinder Prinz George, sieben, Prinzessin Charlotte, fünf, und Prinz Louis, zwei, sollen aber nicht erkrankt worden sein. 

Verwendete Quellen: The Sun

swi Gala


Mehr zum Thema