Prinz William: Seine größte Sorge

Prinz William möchte Prinz George und Prinzessin Charlotte und alle Kinder dieser Welt vor den Fallen des Internets beschützen. Eigens dafür hat er eine "Anti-Mobbing-Task-Force" ins Leben gerufen

Vor knapp drei Jahren wurde Prinz William zum ersten Mal Vater: Prinz George kam im Juli 2013 zur Welt, im Mai 2015 dann noch das Töchterchen Prinzessin Charlotte. Und um die Zukunft seiner beiden Sprösslinge macht sich der Duke of Cambridge große Gedanken.

Angst vor Cybermobbing

Beim "Founders Forum", einer Konferenz zu digitalen Themen in London, gestand er, dass er Angst hat, dass George und Charlotte im Internet gemobbt werden könnten. "Als Catherine und ich vor ein paar Jahren begannen, unsere Familie zu gründen, war ich durch die zunehmenden Berichte über Cybermobbing in Alarmbereitschaft versetzt", erzählte Prinz William. Der 33-Jährige denke seitdem oft darüber nach, wie man die Kinder vor den Gefahren des Internets schützen könne.

Herzogin Catherine + Herzogin Meghan

Geheime Botschaften in Wimbledon

Herzogin Catherine, Herzogin Meghan
Wie haben sich Herzogin Catherine, Pippa Matthews und Herzogin Meghan beim Frauenfinale in Wimbledon verstanden? Sehen Sie im Video die non-verbalen Zeichen, die Aufschluss zum Verhältnis der Frauen geben.
©Gala

Emotionaler Appell

Nachdem auf den sozialen Netzwerken über Mädchen hergezogen wurde, entwickeln diese eine Essstörung. Dies zieht sich hin bis zu Jungen im Teenageralter, die ihr Leben einem strikten Plan unterwerfen. Diese Tatsachen hätten William in Angst und Schrecken versetzt: "All das hört auf dem Spielplatz oder im Klassenzimmer nicht auf. Es verfolgt dich bis nach Hause - bis in den sicheren Hafen, den Kinder haben sollten", ergänzte er.

Er bietet seine Hilfe an

Der Royal selbst hat eine "Anti-Mobbing-Task-Force" gegründet, an die sich Eltern und Kinder wenden können, wenn sie online gedemütigt werden. Dabei wird er von einem großen britischen Technikexperten und unter anderem Mitgliedern von Snapchat, Facebook und Google unterstützt.

Royaler Nachwuchs

Die kleinen Königskinder

Prinzessin Josephine strahlt beim Blick über eine knallgelbe Lego-Burg.
Zwei so bezaubernde Prinzessinnen wie Sofia und Leonor (r.) müssen für den spanischen Nationalfeiertag auch angemessen gekleidet sein. Prinzessin Sofia trägt ein süßes Tweed-Kleid der Luxus-Kindermarke Pili Carrera und Sofia leuchtet schön in einem roten Kleid aus der Sommer-Kollektion 2017 von Carolina Herrera mit passenden Cardigan.
10. September 2017  Der kleine Prinz Oscar guckt ziemlich verschlafen aus seinem Kinderwagen. 
1. September 2017  Stylisches Doppel: Die Zwillinge Jacques und Gabriella ziehen beim Picknick im "Princess Antoinette Park" in weißen Jeans, Adidas-Sneakern und rot-weiß gestreiften Poloshirts alle Blicke auf sich. 

119

Prinzessin Charlotte

So ist ihr Charakter

Prinzessin Charlotte
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals