VG-Wort Pixel

Prinz William Schafft er es rechtzeitig zur Geburt?

Herzogin Catherine, Prinz William
Herzogin Catherine, Prinz William
© Getty Images
Das dritte Kind von Herzogin Catherine und Prinz William wird Ende April das Licht der Welt erblicken. Aber schafft es der Vater von Prinz George und Prinzessin Charlotte rechtzeitig zur Geburt? 

Um seine hochschwangere Frau zu entlasten, muss Prinz William, 35, neben seinen royalen Pflichten auch noch für die Beschäftigung von Prinz George, 4, und Prinzessin Charlotte, 2, sorgen. Bei seinem vollen Terminkalender muss der Familienvater einen regelrechten Spagat hinlegen. Wird er denn trotz Stress bei der Geburt seines dritten Kindes anwesend sein oder muss Herzogin Catherine, 36, diese Aufgabe alleine wuppen?

Prinzessin Charlotte verspätete sich

Die Geburt seiner ersten Tochter hätte William wegen seiner vielen Pflichten fast verpasst. Damals diente er noch in der Royal Air Force und war in der für den Geburtstermin ausgezählten Woche in Norwich stationiert. Es ist aber alles nochmal gut gegangen, denn Prinzessin Charlotte hat sich in Mamas Bauch Zeit gelassen und William musste die dreistündige Autofahrt nach London nicht über die Straßen jagen. Trotzdem war es knapp!

Prinz William nimmt sich Zeit

Um dieses Risiko zu umgehen, hat sich der 35-Jährige mehr Familienzeit eingeplant. Die öffentlichen Auftritte, die er im April absolvieren muss, führen ihn nicht weit von London weg. So kann er jeder Zeit ins St. Mary's Krankenhaus düsen, sobald bei seiner schönen Frauen die Wehen einsetzen und sich der Sprössling ankündigt. 

reb Gala

Mehr zum Thema