VG-Wort Pixel

Prinz William Privatsekretär Simon Case quittiert seinen Job

Prinz William
Prinz William muss sich einen neuen Privatsekretär suchen.
© Dana Press
Prinz William verzichtet freiwillig auf einen seiner engsten Mitarbeiter. Was dahintersteckt. 

Über zwei Jahre setzte Prinz William, 38, auf Simon Case, 41, als seine rechte Hand. In der Rolle als Privatsekretär war Case unter anderem zuständig für Terminplanung, Korrespondenzverwaltung und Reisevorbereitungen. Nun trennen sich die Wege der Männer.

Prinz William verliert einen Mitarbeiter

Seit Anfang des Jahres arbeitet Case für die britische Regierung, um im Kampf gegen die Coronapandemie zu helfen. Dieses Arrangement sollte eigentlich nur vorübergehend sein. Doch Case bewährte sich und hat nun eine Vollzeitstelle in der Downing Street No. 10 übernommen, wie am Dienstag (2. September) bestätigt wurde. Nach einer Kabinettssitzung mit Premierminister Boris Johnson, 56, wurde Case zum neuen Kabinettssekretär und Leiter des öffentlichen Dienstes ernannt. Eine große und wichtige Aufgabe. Das weiß auch Prinz William und hat seinem Mitarbeiter angeblich seinen Segen für die neue Stelle gegeben. 

Simon Case, der Privatsekretär von Prinz William
Simon Case, der Privatsekretär von Prinz William
© Getty Images

Simon Case geht mit royalem Einverständnis

"Boris Johnson musste Prinz William letzte Woche persönlich anrufen, um zu fragen, ob er sich seinen Mann als neuen Kabinettssekretär schnappen könne" twittert "Times Radio"-Moderator Tom Newton Dunn einen Tag vor der offiziellen Verkündung zu Case' neuen Job. William gab laut eines Insiders gerne sein Einverständnis und begründete dies mit den Worten: "Wie kann jemand angesichts des Ausmaßes der kommenden [Corona]Herausforderung nicht unterstützend sein?" Eine wahrhaft staatsmännische Haltung. Abgesehen davon wird Prinz William und Boris Johnson eine gute Beziehung nachgesagt. Ein Umstand, der sich positiv auf die Anfrage des Premierministers ausgewirkt haben könnte.

Das sagt Simon Case

Simon Case richtet in einem Statement aus, er fühle sich geehrt, die neue Stelle bei der Regierung erhalten zu haben. "Während der Arbeit an der Reaktion auf Covid in den letzten Monaten habe ich gesehen, wie viel harte Arbeit der öffentliche Dienst leistet, um die Regierung und unser Land in beispiellosen Zeiten zu unterstützen. Es ist ein Privileg, diese Rolle zu übernehmen (..)".

Verwendete Quellen:twitter.com, hellomagazine.com, bbc.com

jre Gala

Mehr zum Thema