VG-Wort Pixel

Prinz William Prinz Charles riet ihm damals zur Trennung von Kate

Prinz William, Prinz Charles
© Getty Images
Im Jahr 2007 trennten sich Prinz William und Herzogin Catherine für wenige Monate. Prinz Charles riet seinem Sohn damals dazu

Heute ist es kaum mehr vorstellbar, dass es eine Zeit gab, in der Prinz William, 36, und Herzogin Catherine, 37, kein Paar waren. Die beiden sind in jeglicher Hinsicht ein eingeschworenes Team. Doch wir erinnern uns: In den ersten Jahren ihrer Beziehung war es für William und Kate alles anderes als leicht.

Herzogin Catherine und Prinz William
© Getty Images

Prinz William holte sich Rat bei Prinz Charles

Lange Zeit wurde Kate von den Fotografen regelrecht gejagt und in der Presse als die Frau beschrieben, die einfach keinen Ring bekommt. Im Jahr 2010 bekam sie ihn zwar letztendlich doch, beinahe wäre es aber nie dazu gekommen. Drei Jahre zuvor trennte sich das Paar nämlich für wenige Monate, weil der Druck für Kate zu groß wurde. Prinz Charles, 70, riet William damals zu diesem Schritt.

William wollte sich nicht verpflichten

"William ging zu seinem Vater und sagte: Ich bin 25, ich bin zu jung, um zu heiraten. Ich möchte mich momentan einfach nicht zu etwas verpflichten", heißt es in der Dokumentation "Kate Middleton: Biography". "Und Charles, der Kate zu dieser Zeit sehr gern hatte, sagte, es wäre der jungen Dame gegenüber unfair. 'Du kannst sie nicht länger hinhalten, deshalb solltest du besser Schluss machen.'"

Daraufhin habe William Kate im April 2007 bei der Arbeit angerufen und ihr seine Entscheidung mitgeteilt. Die damalige Assistenz-Einkäuferin soll sehr aufgewühlt gewesen sein. Doch letztendlich ging für Kate ja alles gut aus. Durch die Trennung merkte William, dass er sich langfristig eben doch an seine jahrelange Freundin binden möchte.

Herzogin Catherine und Prinz William

Verwendete Quellen: dailystar.co.uk

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken