VG-Wort Pixel

Prinz William Peinlicher Versprecher bei Termin

Prinz William bei seinem Besuch im japanischen Kulturzentrum 
Prinz William bei seinem Besuch im japanischen Kulturzentrum 
© Getty Images
Eigentlich macht Prinz William bei öffentlichen Auftritten immer eine sehr gute Figur. Doch beim Besuch des japanischen Kulturzentrums rutscht dem Prinzen ein peinlicher Versprecher raus

Während Herzogin Catherine, 36, sich im Mutterschaftsurlaub befindet und Nesthäkchen Prinz Louis, vier Monate, versorgt, absolviert Prinz William, 36, fleißig öffentliche Auftritte. Bei einem seiner Solo-Auftritte unterlief dem sonst so gut vorbereiteten Prinz jetzt ein Fehler.

Prinz William: Chinesisch oder japanisch?

Bei der Eröffnung des japanischen Kulturzentrums in London sollte der dreifache Vater eigentlich die enge Verbindung zwischen Großbritannien und Japan hervorheben. In Anwesenheit des japanischen Premierminister Shinzo Abe verwechselte Prinz William dann aber ausgerechnet Japan mit China. Beim Essen mit einer Gruppe Kinder fragte er: "Habt ihr schon viel chinesisches Essen probiert?". Der Royal fing sich zum Glück schnell und korrigierte seinen Satz. Wohl um seine Gastgeber friedlich zu stimmen, fügte er noch hinzu, Sushi zu lieben.

Herzogin Catherine ist immer in seinen Gedanken

Auch wenn der Prinz allein ins japanische Kulturzentrum kam, so ist seine Frau doch scheinbar immer in seinen Gedanken. Die liebt nämlich auch Sushi, wie Prinz William bei seinem Besuch verriet. Er wolle bald mal gemeinsam mit seiner besseren Hälfte zum Mittagessen in das Kulturzentrum kommen, versprach er. Und noch etwas plauderte der stolze Gatte aus: "In unserer Ehe ist es meine Frau, die die größere Begabung für Kunst hat", so der Prinz. Kein Wunder, schließlich hat Herzogin Catherine Kunstgeschichte studiert und lebt als Hobby-Fotografin ihre Liebe zu den Künsten aus.

cob-la Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken