Prinz William: So will er der Erde helfen

Prinz William hat einen neuen Umweltpreis ins Leben gerufen. Ausgezeichnet werden sollen Menschen, die Lösungen für die Klimakrise entwickeln.

Schon vor einigen Wochen wurde darüber gemunkelt: Prinz William, 37, und Herzogin Catherine, 37, hätten zwischen den Feiertagen eine große Ankündigung zu machen. Zwar blieb die von vielen erhoffte Baby-News aus, einen Grund zur Freude gibt es dennoch: Der zukünftige König von England hat einen neuen Umweltpreis ins Leben gerufen. Damit wolle er Medienberichten, unter anderem Sky News, zufolge, den Pessimismus vertreiben und durch Aktionen ersetzen, die dem Planeten helfen.

Prinz William: Er erweckt einen neuen Umweltpreis zum Leben

Die demnach mit mehreren Millionen Pfund dotierte Auszeichnung soll Earthshot-Preis heißen. Laut Kensington Palace wurde an den Plänen seit über einem Jahr gearbeitet. Der Preis soll ab 2021 an fünf Gewinner pro Jahr vergeben werden - und das für zehn Jahre. Ziel soll es sein, bis 2030 mindestens 50 Lösungen für die größten Probleme der Welt bereitzustellen.

"Eine unserer größten Prüfungen"

"Entweder machen wir so weiter wie bisher und schädigen unseren Planeten irreparabel, oder wir erinnern uns an unsere einzigartige Stärke als Menschen und unsere andauernde Fähigkeit, zu führen, innovativ zu sein und Probleme zu lösen", schreibt Prinz William in einer Erklärung unter seinen Instagram-Post. Er weist dabei auch auf andere große Taten wie die Mondlandung hin. "Die nächsten zehn Jahre stellen uns vor eine unserer größten Prüfungen - ein Jahrzehnt der Veränderung, um die Erde zu heilen", erklärt der Herzog von Cambridge.

Für eine bessere Welt

Royals beim Umweltschutz

Königin Silvia und König Carl Gustaf von Schweden packen bei ihrem Besuch in Mumbai gemeinsam mit Freiwilligen bei einer Aufräumaktion am Strand tatkräftig mit an. 
Mit Sicherheitshelm und Warnweste bekleidet steht Prinzessin Victoria beim Besuch von Europas größter Recyclinganlage vor einer Wand aus Plastikmüll.
Prinzessin Victoria und Prinzessin Estelle beteiligen sich am "World Cleanup Day" und sammeln auf der Insel Djurgården und im Hagapark fleißig Müll. 
Zusammen mit der Umweltschutzorganisation WWF taucht Prinz Haakon nach Plastikmüll.

34

Geld und Aufmerksamkeit garantiert

Der Earthshot-Preis kann an Einzelpersonen, Teams oder Kooperationen vergeben werden - Wissenschaftler, Aktivisten, Ökonomen, Regierungen, Unternehmen, Städte, die einen wesentlichen Beitrag zur Lösung von Umweltproblemen leisten. Den Gewinnern winkt nicht nur viel Geld, sondern auch internationale Aufmerksamkeit für ihre Arbeit.

Verwendete Quellen: Instagram, SpotOnNews, Sky News

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche