VG-Wort Pixel

Prinz William Dieses Foto sorgt für Verwunderung

Prinz George, Prinz William
Prinz George, Prinz William
© Getty Images
Anlässlich des Vatertages teilt der Kensington Palast eine schöne Familiencollage von Prinz Charles, Prinz William und Prinz George. Doch das eigentlich niedliche Foto sorgt für Entrüstung bei royalen Fans

Shitstorm für die royale Familie! Mit einem eigentlich harmlosen Posting ziehen die britischen Royals den Zorn der Netzgemeinde auf sich. Auf Instagram postete der Kensington Palast zum Vatertag (18. Juni) ein niedliches Glückwunsch-Posting an alle Väter. Zu einer Collage von Prinz Charles, Prinz William und Prinz George schrieb der Palast: "Einen glücklichen Vatertag. Wir wünschen allen Vätern einen sehr glücklichen Tag!" 

Wo steckt Prinzessin Charlotte?

Doch den Royal-Fans fällt gleich auf: Da fehlt doch jemand! Prinzessin Charlotte ist auf den Fotos nicht zu sehen. Das sorgt für Verwunderung bei den Usern. "Ein wunderschönes Foto... Aber wo ist Prinzessin Charlotte", fragt sich ein Fan. "Man sieht wenig Interaktion zwischen William und Charlotte. Mehr zwischen William und George", stellt ein anderer kritisch fest. "Komisch, dass es nur ein Foto mit seinem Sohn gibt. Wo ist seine Tochter?", lautet ein anderer Kommentar. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Prinz William kümmert sich mehr um Prinz George

Tatsächlich trägt Prinz William bei öffentlichen Auftritten mit den Kindern meist Prinz George auf dem Arm oder hält ihn an der Hand, während sich seine Ehefrau Herzogin Catherine um die gemeinsame Tochter Prinzessin Charlotte kümmert. Doch eine tiefere Bedeutung - etwa dass der 34-Jährige seinen Sohn mehr liebt als seine Tochter - muss diese Beobachtung nicht haben. 

Beim Staatsbesuch in Kanada hält Prinz William meist Prinz George an der Hand, Herzogin Catherine trägt die kleine Charlotte auf dem Arm.
Beim Staatsbesuch in Kanada hält Prinz William meist Prinz George an der Hand, Herzogin Catherine trägt die kleine Charlotte auf dem Arm.
© Getty Images

Ganz einfach betrachtet: Der bald vierjährige Prinz George ist inzwischen deutlich größer und damit auch schwerer als seine zweijährige Schwester. Charlotte kann die zierliche Kate somit sicher leichter tragen als ihren großen Bruder - und der steht mittlerweile sowieso lieber auf eigenen Beinen. 

Während der "Trooping the Colour"-Parade zu Ehren seiner Ur-Oma sorgt Prinz George so für den ein oder anderen lustigen Moment auf dem Balkon

Prinzessin Charlotte, Prinz George
jkr


Mehr zum Thema


Gala entdecken