Prinz William Kein Kuss in Glasgow

Für eine Vierjährige wurde der Prinz zum Frosch, als William und Kate im April Glasgow besuchen. Die Blumen soll Kate bekommen und ein Küsschen von William will das Mädchen dann doch auch lieber nicht

Ein kleiner Royalfan mit ganz bestimmten Vorstellungen begegnete Prinz William am Donnerstag beim Händeschütteln und Plaudern in Glasgow. Die Vierjährige mit Kleid und Glitzerstirnband zieht erst ein ausgestrecktes Blümchen wieder zurück - William erkundigt sich fürsorglich "Ist das für mich? Nein? Ah, du willst es natürlich Kate geben.". Dann fragt er das Mädchen, ob sie ein Küsschen will, sie scheint erst zuzustimmen, aber in letzter Sekunde dreht sie sich weg und vergräbt den Kopf an der Schulter ihrer Mutter. Von Schüchternheit übermannt und nun mit einer Geschihcte versorgt, die sie im Familienkreis sicherlich ein Leben lang zu hören bekommt. Prinz William nahm es nicht krumm und flachste, dass es nächstes Mal sicher klappt. Dem lachenden Publikum, dem er dann weiter die Hände schüttelte, erzählte er noch, dass ihm das mit allen Mädchen so gehen würde.
Hätte man glatt glauben können, wenn ihm nicht seine strahlende und schwangere Frau Kate auf dem Fuß gefolgt wäre.



Mehr zum Thema


Gala entdecken