VG-Wort Pixel

Prinz William Auf den Straßen Londons verkauft er Obdachlosenzeitungen

Bei der "The Lighting Of The Principal Beacon" Show
Prinz William bei der The Lighting Of The Principal Beacon" Show.
© Getty Images/Chris Jackson
Von den großen Bühnen des Platin-Thronjubiläums auf die Straßen von London: Prinz William war inkognito als Zeitungsverkäufer tätig – wurde aber trotzdem entdeckt.

Da haben die Menschen auf den Straßen Londons sicherlich kaum ihren Augen getraut, als sie am Donnerstagvormittag, 9. Juni 2022, Prinz William, 39, in roter Arbeitskleidung entdeckten. In aller Ruhe verkaufte Großbritanniens Thronfolger im Regierungsviertel Westminster Ausgaben des Magazins "The Big Issue", einer englische Obdachlosenzeitung. Der Grund dahinter ist jedoch ernst.

Prinz William setzt sich inkognito für den guten Zweck ein

Plötzlich tauchten in den sozialen Medien immer mehr Fotos von Prinz William in einer roten Weste und Kappe auf, die sonst Obdachlose beim Verkaufen der Straßenzeitung "The Big Issue" tragen. Einer der glücklichen Passanten war Vitalijus Zuikauskas, der prompt ein Foto von der Zufallsbegegnung mit dem Royal auf Instagram postete und es als "unerwartetes Treffen mit Prinz William" betitelte. Der TV-Host sei laut der britischen Tageszeitung "Daily Telegraph" kürzlich von Litauen nach Großbritannien gereist, um das Platinjubiläum von Queen Elizabeth, 96, zu feiern.

Er habe es zunächst gar nicht glauben können, den Prinzen einfach so auf der Straße zu sehen, erklärt Zuikauskas. William sei "wirklich sehr liebenswürdig" gewesen und habe einem Foto ohne Weiteres zugestimmt. Für ihn sei es "eine riesige und angenehme Überraschung" gewesen – und das Highlight seines Besuchs.

William war total "bodenständig"

Auch die anderen Verkäufer der Zeitung waren begeistert und ließen es sich nicht nehmen, mit dem Prinzen für einen Schnappschuss zu posieren. Unter seiner Weste trug der 39-Jährige ein lässiges blaues Hemd und Jeans und lächelte liebevoll mit einem anderen Verkäufer im Arm in die Kamera.

Eine Kassiererin aus einem Geschäft in der Nähe erzählte der Tageszeitung, dass William "gut 45 Minuten" vor Ort gewesen sei. Er sei ganz "bodenständig" gewesen, weshalb ihn die Menschen zunächst auch gar nicht erkannt hätten.

Mit dieser Aktion wollte sich William für das Straßenmagazin einsetzen und auf dessen wichtige Arbeit aufmerksam machen. "The Big Issue" wurde laut eigener Beschreibung 1991 "als Reaktion auf die wachsende Zahl von Obdachlosen auf den Straßen Londons ins Leben gerufen, indem es Menschen die Möglichkeit bot, durch den Verkauf eines Magazins [...] ein legitimes Einkommen zu erzielen".

Verwendete Quellen: instagram.com, twitter.com, telegraph.co.uk, thebigissue.com

jse Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken