VG-Wort Pixel

Prinz William In diesen Momenten bekommt er noch "einen Kloß im Hals"

Prinz William
Prinz William
© Ian Vogler/WPA Pool / Getty Images
Prinz William und Catherine, Princess of Wales, begeistern nur wenige Tage nach dem Staatsbegräbnis für Queen Elizabeth mit einem Auftritt in Windsor. Dort verrät der neue Prinz von Wales, welche Dinge ihn auch zwei Wochen nach dem Tod seiner Großmutter noch zu Tränen rühren.

Queen Elizabeth, †96, hat ihre letzte Ruhe gefunden. Am Montag, 19. September 2022, kamen internationale, hochrangige Gäste in der Londoner Westminster Abbey zusammen, um mit der britischen Königsfamilie die Rekord-Monarchin zu betrauern und ihr die letzte Ehre zu erweisen. Danach begann die offizielle Trauerperiode für die britischen Royals, zu der sie sich bis zum heutigen 26. September zurückziehen. Prinz William, 40, und Catherine, Princess of Wales, 40, nehmen sich dennoch die Zeit, bei einem unangekündigten Besuch in Windsor den fleißigen Beerdigungshelfer:innen zu danken.

Prinz William macht emotionales Geständnis

Bei seinem ersten Termin seit dem Staatsbegräbnis zeigt sich das Paar wie bereits in den vergangenen Wochen nahbar und vor allem emotional. So gesteht Prinz William unter anderem, welche Momente ihn auch zwei Wochen nach dem Tod seiner geliebten Großmutter noch zu Tränen rühren. 

"Es sind die Dinge, die man nicht erwartet, die einen berühren", erklärt er laut "Daily Mail". Vor allem die Paddington-Tribute bereiteten ihm einen "Kloß im Hals". Es sei "sehr tröstlich", dass so viele Menschen Anteil nehmen, fügt er hinzu. "Es gibt bestimmte Momente, die einen unvorbereitet treffen", so der 40-Jährige. "Man ist auf alles vorbereitet, aber bestimmte Momente überraschen einen."

Prinz William unterbricht Trauerzeit

Eigentlich wurde erwartet, dass die Königsfamilie während ihrer Trauerzeit keine öffentlichen Termine wahrnehmen würde. In den vergangenen zwei Wochen seit dem Tod von Queen Elizabeth hatten sie zahlreiche Termine und Zeremonien vor den Augen der Weltöffentlichkeit wahrgenommen. 

Catherine, Princess of Wales und Prinz William

Bereits am Mittwoch, 21. September, nahm William jedoch seine Pflichten im Dienste der Krone wieder auf und hielt seine erste Ansprache seit dem Tod seiner Großmutter. Eigentlich hätte er persönlich zum Earthshot Prize Gipfel nach New York reisen sollen, der Termin fiel jedoch in die Trauerzeit. So sendete der dreifache Familienvater stattdessen eine Videobotschaft in den Big Apple, in der er auch Queen Elizabeth mit rührenden Worten ehrte. 

Verwendete Quelle: dailymail.co.uk

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken