VG-Wort Pixel

Prinz William Er hatte das Gefühl, Meghan verfolge einen Plan

Prinz William hat die Absichten seiner Schwägerin hinterfragt.
Mehr
Prinz William soll von Anfang an das Gefühl gehabt haben, dass Herzogin Meghan einen Plan verfolgte. Das verrät Royal-Experte Robert Lacey.

Prinz William, 39, und Prinz Harry, 36, waren am 1. Juli gemeinsam zu sehen, als sie die Statue zu Ehren ihrer Mutter Prinzessin Diana enthüllten. Alle Augen schauten gespannt auf die Brüder, deren Verhältnis momentan nicht das Beste ist. Während eine Körpersprache-Expertin Zeichen für eine Annäherung deuten konnte, weiß Royal-Experte Robert Lacey, wie es unter anderem zu den Feindseligkeiten zwischen den Brüdern kam.

Prinz William: Er hatte bei Meghan ein ungutes Gefühl

Die Feindseligkeiten der Brüder sieht Robert Lacey darin, dass Prinz William die Absichten seiner Schwägerin hinterfragt hat. Dieses Gefühl bestätigte sich dann für ihn, als er von seinen Mitarbeitern erfuhr, wie "gnadenlos" Meghan diese behandelt haben soll. Mehr dazu erfahren Sie im Video.

Verwendete Quellen: mirror.co.uk, thesun.co.uk

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken