VG-Wort Pixel

Prinz William Für Diana wollte er Polizist werden

Prinz William äußert sich zu seinem bürgerlichen Berufswunsch.
Prinz William äußert sich zu seinem bürgerlichen Berufswunsch.
© Getty Images
Prinz William hat jetzt darüber gesprochen, welchen Berufswunsch er bereits seit Kindertagen mit sich trägt. Vor allem die Begründung ist rührend

Prinz William, 34, hatte seit Kindesalter einen sehr bürgerlichen Berufswunsch. Wie er jetzt "DailyMail" verriet, wollte der Herzog von Cambridge nämlich Polizist werden. Als er fünf Jahre alt war, besuchte er zusammen mit seiner Mutter Diana ein Treffen von Motorradpolizisten. Sie schenkten ihm eine Uniform und fortan stand für den damals noch jungen Prinzen fest: Ich werde Polizist!

Prinz William mit rührender Begründung

Die Inspiration ging also von dem besagten Treffen aus, die Begründung jedoch ist weitaus emotionaler. Aufgrund der auch damals schon kriselnden Ehe zwischen Prinz Charles und Diana beschreibt William seine Motivation für den Polizistenjob folgendermaßen: "Damit ich Mami beschützen kann." Ein bewegendes Zeugnis darüber, wie sehr auch die Kinder von Charles und Diana unter den Beziehungsproblemen gelitten haben.

Kein Happy-End

Letztendlich hätte William seine Mutter wohl auch als Polizist nicht retten können - nicht vor den zwischenmenschlichen Zerwürfnissen und nicht vor ihrem tragischen Unfalltod im August 1997. Nur selten haben sich ihre beiden Söhne zu den Schicksalsschlägen ihres Lebens geäußert, wohl auch, weil der Schmerz noch zu tief sitzt.

tbu / Gala

Mehr zum Thema