VG-Wort Pixel

Prinz William Er wird seinen Kindern die Diana-Statue vor der Enthüllung zeigen

Prinz William und Herzogin Catherine klatschen während des Corona-Lockdowns im April 2020 für den National Health Service, das staatliche Gesundheitssystem in Großbritannien.
Prinz William und Herzogin Catherine klatschen während des Corona-Lockdowns im April 2020 für den National Health Service, das staatliche Gesundheitssystem in Großbritannien.
© Comic Relief via Getty Images / Getty Images
Prinz William und sein Bruder Prinz Harry werden 1. Juli 2021 eine Statue zu Ehren ihrer verstorbenen Mutter Prinzessin Diana enthüllen. Vor dem offiziellen Termin möchte William mit seinen Kindern und Herzogin Catherine einen persönlichen Augenblick teilen.

Prinz William, 39, soll bereits vor der Enthüllung der Diana-Statue einen Blick auf das Kunstwerk werfen wollen – und das gemeinsam mit seinen Kindern Prinz George, 7, Prinzessin Charlotte, 5, und Prinz Louis, 3. Auch Herzogin Catherine, 39, wird ihre Familie zum Denkmal begleiten und einen Moment der Stille und des Gedenkens mit ihnen teilen, wie "Telegraph" berichtet. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe.

Prinz William: Prinz Harrys Besuch lenkt von dem eigentlichen Anlass ab

Ein Grund für den intimen Moment, den sich der 39-Jährige offenbar wünscht, ist das mediale Interesse, das die Enthüllung mit sich bringt. Allerdings werden am 1. Juli – der Tag, an dem Lady Di 60 geworden wäre – alle Augen auf die Brüder William und Prinz Harry, 36, gerichtet sein. Die Statue dürfte aufgrund des Wiedersehens in den Hintergrund rücken. 

Prinz Harry und Prinz William 

Für William und Harry ist es das erste Treffen seit der Beerdigung ihres Großvaters Prinz Philip, †99, im April. Damals soll es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen den beiden gekommen sein. Abseits der Kameras seien Sätze gefallen, die eine baldige Versöhnung vom Tisch gefegt haben. Für die Enthüllung des Denkmals werden sich die Söhne von Prinzessin Diana sicherlich zusammenreißen – dennoch wird eine unterkühlte Atmosphäre erwartet.

Herzogin Catherine und die Kinder werden bei der offiziellen Zeremonie fehlen

Darüber hinaus werden Herzogin Catherine und die Kinder keine Gelegenheit haben, die Statue bei dem offiziellen Termin zu bestaunen. Aufgrund der Pandemie musste die Gästeliste der Enthüllung auf ein Minimum reduziert werden. 

Der Herzog von Cambridge will seiner Familie – und sich selbst – ermöglichen, einen ganz privaten Moment zu erleben. Einen Moment, in denen er sich an seine Mutter erinnert. Ein Moment, in dem er seinen Kindern von der Großmutter berichten kann, die sie niemals kennenlernen durften.  

Bringt das Event die Brüder näher zueinander?

Ob Prinz Harry ebenfalls die Möglichkeit hat, die Skulptur vorher zu betrachten, ist nicht bekannt. Derzeit steht die Statue im Garten des Kensington Palastes. Eine Holzbox verdeckt bisher den Blick auf die Skulptur.

Noch vor einigen Jahren wäre dieser private Augenblick, den sich William mit seiner Familie wünscht, ein Augenblick unter Brüdern gewesen. Denn Prinzessin Diana wird auf ewig die Brücke zwischen Harry und William sein – gleichzeitig hinterließ ihr Tod Traumata, die beide gemeinsam durchleiden mussten. Sie sollten am 60. Geburtstag ihrer Mutter die Stütze des jeweils anderen sein. Ob sich die Royals durch diesen speziellen Termin wieder annähern? Ihre Mutter würde es sich so sehr wünschen.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk. telegraph.co.uk

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken