VG-Wort Pixel

Prinz William Das sagte er in seiner Rede als Trauzeuge

Prinz Harry + Prinz William
© Getty Images
Prinz William hatte die ehrenvolle Aufgabe, bei der Hochzeit von Bruder Prinz Harry als Trauzeuge zu fungieren. Als "Best Man“ hielt er auch eine Rede – und darin fand er rührende Worte an Neu-Schwägerin Herzogin Meghan

Prinz William dürfte mit seiner Rede als Trauzeuge bei der Hochzeit von Prinz Harry, 33, und Meghan Markle, 36, am Samstag (19. Mai) führ Rührung gesorgt haben. Wer bei seinen Worten zum Taschentuch griff, das berichten Augenzeugen des Empfanges zwar nicht. Aber sie geben wieder, was der 35-Jährige zu seinem Bruder und seiner neuen Schwägerin sagte.

Prinz William findet den richtigen Ton

Vor etwa 200 Gästen und in einem sehr privaten Rahmen ohne Kameras feierten Harry und Meghan am Abend ihrer Hochzeit im Frogmore House. Prinz Charles war der Gastgeber.

Eine Quelle des britischen "Express“ hatte offenbar das Glück, zuhören zu können, als Prinz William – in einer gemeinsamen mit Harrys Freund Charlie van Straubenzee - seine Rede als Trauzeuge hielt. Der Bruder von Prinz Harry habe die richtige Balance zwischen lustig und feierlich-ernst gefunden, verrät die Quelle dem britischen Blatt. William habe seine verstorbene Mutter Prinzessin Diana erwähnt und gesagt, sie wäre auf ihren jüngeren Sohn stolz. Auch er, als ältere Bruder, sei stolz auf Harry.

Rührende Worte an Meghan

Prinz William habe Herzogin Meghan als Schwester, die er niemals hatten, willkommen geheißen. Der Quelle zufolge sagte der Queen-Enkel außerdem, Harrys frisch angetraute Frau sei das Beste, was ihm jemals passiert sei.

Eine Trauzeugen-Rede kommt nicht ohne einige Anspielungen und Neckereien aus – nicht mal in royalen Kreisen. Laut "Express“-Quelle wurde Prinz Harry, der neue Herzog von Sussex, über seine schwindende Haarpracht geärgert. Seine kahle Stelle würde größer werden und bald sei sein Haarverlust ähnlich schlimm wie bei Bruder William.

Weitere Hochzeitsreden

Prinz William war nicht der einzige, der während des Hochzeitsempfanges das Wort ergriff. Auch Prinz Charles, der Vater des Bräutigams, sagte einige Worte und würzte das Ganze mit persönlichen Erinnerungen an Harrys Kindheit. Die Meinung darüber, ob seine Rede peinlich oder brillant war, gingen auseinander.

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken