Prinz William plaudert über Prinz George: Das darf er nicht, wenn er groß ist

Mit seiner einfühlsamen Art brachte Prinz William die kleinen Patienten eines Kinderhospizes in Birmingham auf andere Gedanken. Dabei plauderte der Royal auch einige Anekdoten aus seinem Familienalltag aus

Prinz William, Prinz George, Prinzessin Charlotte

Prinz William, 36, ist stolzer Vater von drei Kindern. Prinz George, fünf, Prinzessin Charlotte, drei, und der jüngste Familienzuwachs Prinz Louis, vier Monate, machen sein Familienglück perfekt. Nicht nur deshalb dürfte ihm das Herz sehr schwer geworden sein, als er am Mittwoch (18. September) das "Acorn"-Kinderhospiz in Birmingham besuchte, das vor 30 Jahren seine Mutter Diana eröffnete. 

Prinz George liebt Dinosaurier

Einfühlsam unterhielt sich der künftige Thronfolger mit den kleinen Patienten und erzählte auch die ein oder andere Anekdote aus seinem Familienleben. So verriet er einem Mädchen in einem der Spielzimmer: "George ist wie besessen von Dinosauriern. Wir lernen gerade alles über sie."

Fußballfan Prinz William hat nur einen Wunsch

Einen kleinen Scherz konnte sich der Royal auch nicht verkneifen. Als er mit der Mutter einer Patientin über die Zukunft seiner Sprösslinge sprach, seien sie schnell auf das Thema Fußball gekommen, berichtete Claire Robinson der Website "Birmingham Live". "Ich bin ein Liverpool-Fan, meine Familie ist aber geschlossen Aston-Villa-Fan", erzählte sie demnach dem Prinzen, der ihr daraufhin anvertraute: "Solange Prinz George nicht irgendwann als Chelsea-Fan endet, bin ich glücklich."

Prinz William + Kate Middleton

Die englische Lovestory

16. November 2019  Heute feiern Prinz William und Herzogin Catherine (hier mit ihren Kindern Prinz Louis, Prinz George und Prinzessin Charlotte bei der Parade "Trooping the Colour" im Juni 2019) ihren neunten Verlobungstag. Am 16. November 2010 hielt William ganz offiziell um die Hand seiner Kate an.
5. Oktober 2019  Gebannte Blicke von George, William, Kate und Charlotte auf das Spielfeld: Die Royals fiebern im Stadion in Norwich mit ihrem Lieblings-Fußballverein Aston Villa. Insbesondere Prinz George hüpft vor Freude auf und ab - und wird mit Sicherheit bald ein genau so großer Fußballfan wie sein Vater. 
5. September 2019  Am Tag ihrer Einschulung strahlt Prinzessin Charlotte bis über beide Ohren, und ihr großer Bruder Prinz George steht stolz an ihrer Seite. Diese süße Aufnahme entstand am Kensington Palace kurz bevor sich die beiden mit Mama Herzogin Catherine und Papa Prinz William auf den Weg zur Thomas's Battersea Schule machen.
8. August 2019  Während der Siegerehrung der King's Cup Regatta scheinen sich Prinz George und Prinzessin Charlotte nicht sonderlich zu amüsieren.

225

Darum ist der Royal "Aston Villa"-Fan

Prinz William selbst ist seit seiner Schulzeit auch Fan des Birminghamer Fußballclubs "Aston Villa". "Alle meine Freunde in der Schule waren entweder Manchester United-Fans oder Chelsea-Fans und ich wollte nicht auch die Mega-Teams unterstützen", erklärte er einmal seine Begeisterung für den Verein. "Ich wollte ein Team haben, das eher im Mittelfeld ist und mir mehr emotionale Achterbahnmomente geben könnte." 

Prinz William

Dieses Geschenk bringt ihn aus dem Konzept

Prinz William
Eigentlich bringt Prinz William so schnell nichts aus der Ruhe - aber auch nur eigentlich: Ein Geschenk, das dem Prinzen in Newcastle überreicht wurde, brachte den 36-Jährigen ins Schleudern.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals