VG-Wort Pixel

Prinz William Bie diesem Thema hat er ein Ohnmachtsgefühl

Prinz William
© Getty Images
Ein Thema, das Prinz William ganz besonders am Herzen liegt, raubt dem britischen Royal Nacht für Nacht den Schlaf.

Als künftiger britischer Thronfolger hat Prinz William, 38, diverse Pflichten und einen gewissen Einfluss in die Wiege gelegt bekommen. Bei den entscheidenden Dingen im Leben empfindet William dennoch ein Ohnmachtsgefühl, das ihm nachts den Schlaf raubt, wie er als Gast des Podcasts "Outrage + Optimism" erzählt.

Prinz William: "Ich könnte mehr erreichen"

Er selbst hat wie seine gesamte königliche Familie hauptsächlich repräsentative Aufgaben. Umso mehr ärgere ihn die Untätigkeit vieler politischer Anführer rund um den Globus, die in seinen Augen viel zu wenig gegen den Klimawandel unternehmen. "Ich habe das Gefühl, dass ich mehr erreichen könnte, wenn ich diese Befähigungen hätte. Daher verstehe ich nicht, dass diejenigen, die das Heft des Handelns in den Händen halten, dieses Gefühl nicht auch haben. Das ist, was mich wirklich aufregt und mir schlaflose Nächte bereitet", so Prinz William.

Mit Sir David Attenborough für eine gesunde Umwelt

Der Royal setzt sich seit vielen Jahren für den Umweltschutz ein. Erst im Oktober dieses Jahres lancierte er den Earthshot Preis, der pro Jahr fünf Gewinnern je rund eine Million britische Pfund an Fördergeldern zugutekommen lässt, die die besten Lösungen zur Beseitigung der Klimakrise vorgelegt haben. Über einen Zeitraum von zehn Jahren sollen so 50 Millionen britische Pfund ausgeschüttet werden. Naturforscher Sir David Attenborough, 94, ist Teil der Jury.

Verwendete Quelle: Podcast "Outrage + Optimism"

SpotOnNews

Mehr zum Thema