Prinz William: Bei Oma in der Ausbildung

Im Rahmen eines Trainings hat Prinz William die Queen erstmals zu Audienzen begleitet - stand aber meist in der Ecke

Prinz William hielt sich zurück und war während der Audienzen seiner Großmutter - hier mit der Botschafterin aus Nicaragua, Guisell Morales-Echaverry, vor allem Beobachter.

Prinz William hat Queen Elizabeth II. erstmals zu einer Audienz im Buckingham-Palast begleitet. Am Mittwoch sah man den übernächsten König Großbritanniens brav in einer Ecke des Raumes stehen, während die Queen, seine Großmutter, die neuen Botschafter aus den Ländern Nicaragua und Österreich empfing. Elizabeth II. stellte nach einem kurzen Wortwechsel und dem Empfang der Legitimationsschreiben den Besuchern ihren Enkelsohn vor. Prinz William reichte den Botschaftern die Hände und sprach einige Worte, trat dann aber wieder in den Hintergrund, berichten englische Agenturen.

Prinz William hielt sich zurück und war während der Audienzen seiner Großmutter - hier mit der Botschafterin aus Nicaragua, Guisell Morales-Echaverry, vor allem Beobachter.

Es ist offenbar nicht geplant, dass Prinz William in Zukunft Audienzen anstelle der Queen halten könnte, so wie Prinz Charles es in früheren Jahren bereits getan hat. Er sei jedoch neugierig gewesen und wollte seine Großmutter gerne einmal beobachten, zitiert "express.co.uk" Palastangestellte.

Training für den Beruf des Königs von England

Für sein Trainingsprogramm hat der 32-Jährige noch viel mehr Zeit als die fast gleichaltrigen jungen Royals aus den skandinavischen Nachbarländern, Prinzessin Victoria von Schweden beispielsweise. Denn in der britischen Thronfolge rangiert sein Vater, der 66-jährige Prinz Charles, noch vor William. In den vergangenen Jahren hat die Nummer Zwei der Thronfolge allerdings abseits von Audienzen immer mehr Aufgaben für die Krone übernommen, beispielsweise werbewirksame Auslandsreisen in die Commonwealth-Staaten zusammen mit seiner Frau, Herzogin Catherine.

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema