Royal-Fotograf Tim Rooke : "Durch Dianas Tod hat sich Williams und Harrys Beziehung zur Presse verändert"

Tim Rooke kennt die britischen Königshaus-Mitglieder seit einigen Jahren, kommt ihnen bei royalen Events ganz nah. Er weiß, welche Regeln zwischen Presse und Königshaus beachtet werden müssen und warum die jüngere Generation rund um Prinz William, Prinz Harry & Co. gegenüber Fotografen reservierter scheint

Sowohl Prinz William, 36, und seine Frau Herzogin Catherine, 37, als auch Prinz Harry, 34, und die hochschwangere Herzogin Meghan, 37, gehören eindeutig zu den Publikumslieblingen unter den Royals. Kein Wunder, dass die Presse darauf bedacht ist, jeden Schritt der Mitglieder des britischen Königshauses festzuhalten und mit der Öffentlichkeit zu teilen. Doch ein Ereignis beeinflusste die Beziehung zu Paparazzi, Fotografen und Medien maßgeblich: Seit Prinzessin Dianas Tod im Jahr 1997 scheint der Umgang mit der Presse für das britische Königshaus ein zweischneidiges Schwert zu sein. Einer, der das genau wissen muss, ist Tim Rooke. Der Royal-Fotograf der Bildagentur "Shutterstock" fotografierte als einer der Ersten die Kinder von William und Kate. Mit uns spricht er exklusiv über die Beziehung der Royals zur Presse und verrät, warum ein Presse-Event Herzogin Catherine und Prinz William besonders in die Bredouille brachte. 

Royal-Fotograf Tim Rooke im exklusiven GALA-Interview

Royal-Fotograf: Tim Rooke

GALA: Müssen Sie die Bilder, die Sie schießen, vom britischen Königshaus abnehmen lassen? 

Tim Rooke: Es ist immer für beide Seiten von Vorteil, ein gutes Bild aufzunehmen. Zudem respektiere ich die königliche Familie und würde nie etwas veröffentlichen, das sie nicht angemessen repräsentiert. Die Fotos sende ich sofort an die Shutterstock-Redaktion, die sie innerhalb von Sekunden sorgfältig prüft. Die Bilder werden dann mit einem Tag versehen und benannt und so schnell wie möglich auf die Website hochgeladen.

Herzogin Meghan + Prinz Harry

Sie haben Kate und William aus ihren Fotos geschnitten

Prinz Harry mit Herzogin Meghan
Geht der royale Streit in die nächste Runde? Herzogin Meghan und Prinz Harry veröffentlichen auf ihrem Instagram-Account "Sussexroyal" Fotos, aus denen sie Herzogin Catherine und Prinz William herausgeschnitten haben.
©Gala

Wie erfahren Sie von den Terminen der Royals?

Als offizieller Royal Photographer bekomme ich Details zu ihren Veranstaltungen und werde je nach Anzahl der verfügbaren Plätze eingeladen. Die Spots sind begrenzt und werden manchmal per Losverfahren zugeteilt. Man braucht also auch mal etwas Glück.

Dürfen Sie die britischen Königshaus-Mitglieder auch abseits von öffentlichen Terminen fotografieren? 

Die Royals müssen immer im Voraus gefragt werden, ob man Fotos von ihnen machen darf. Die Chance, ein Foto mit ihnen im Fokus zu bekommen, ist schon manchmal ziemlich klein! Als Fotografen haben wir einen besseren Zugang zu den Royals, wenn sie im Ausland sind. Sie wirken dort auch meist entspannter. 

Herzogin Meghan & Prinz Harry in Australien

Ihre erste Übersee-Reise als Ehepaar

Tag 15   Umschwärmt von grimmig dreinschauenden Sicherheitsmännern machen sich Prinz Harry und Meghan auf den Weg die Stadt Rotorua zu besichtigen.
Tag 15  Herzogin Meghan hat besonders die niedlichen Zwerge Neuseelands ins Herz geschlossen. Bei ihrem Besuch in der Stadt Rotorua geht Harrys Ehefrau wieder tief in die Hocke, um sich von dem niedlichen Mädchen auf Augenhöhe begrüßen zu lassen.
Tag 15   Zu Besuch im "Rainbow Springs"-Naturpark: Prinz Harry und Herzogin Meghan werden Zeuge einer Kiwi-Geburt.
Tag 15   Auch in traditionellen Umhängen, die sie in der Te Papaiouru Marae erhalten haben, machen Harry und Meghan eine gute Figur.

113

Wie hat sich die Medien-Affinität der britischen Royals über die Generationen hinweg verändert?

Die jüngeren Royals sind in Bezug auf Fotografen immer noch ein wenig reserviert.

Das, was ihrer Mutter passiert ist, hat offensichtlich ihre Beziehung zur Presse beeinflusst.

Sie haben sich jedoch in den letzten Jahren verändert, und es ist einfacher geworden, sie zu fotografieren. Die britischen Royals posieren nicht für ein Foto, während die königlichen Familien in Norwegen und Schweden beispielsweise immer vor einem Event anhalten und sich für die Fotografen aufstellen. Die letzte Tour nach Norwegen und Schweden war ziemlich interessant, weil Prinz William und Herzogin Kate etwas in der Zwickmühle steckten, denn wenn die anderen Royals für ein Foto anhalten und posieren, dann müssen sie das Gleiche tun. 

Prinz William und Herzogin Catherine posieren mit Prinzessin Victoria und Prinz Daniel für den Royal-Fotografen Tim Rooke.

Wie viel Druck lastet auf Ihnen, als Fotograf, das perfekte Foto zu schießen? Was sind Ihre Tricks?  

Ich vergewissere mich immer, dass meine Ausrüstung jederzeit bereit steht. Sie müssen vorbereitet sein und es nicht verkomplizieren. Sie haben keine Chance, eine Situation zu wiederholen, wenn sie es vermasseln. Aber es ist schwierig, sich auf königliche Ereignisse vorzubereiten. Es sind eben keine Red-Carpet-Events, bei denen sie möglicherweise die Umgebung besser kontrollieren können. Tricks habe ich keine, aber es hilft natürlich immer, höflich zu sein. 

Haben Sie bereits einen persönlichen Draht zu Meghan, Harry, Kate, William & Co. ? 

Ich habe keine persönlichen bzw. freundschaftlichen Beziehungen mit der königlichen Familie. Aber ich bin oft in ihrer Nähe, sie erkennen mich, da ich sie seit den 90er-Jahren fotografiere. Ich fotografiere die königliche Familie jetzt seit über 20 Jahren und habe sie im Laufe der Jahre wachsen sehen. Prinz Harry weiß, wer ich bin und nennt mich Rookie – das ist mein Twitter-Name. 

England

Familie Windsor

15. September 2019  Happy Birthday, Prinzessin Anne! Die erste Tochter von Queen Elizabeth feiert heute ihren 69. Geburtstag. Auf diesem Bild aus dem Sommer 1951 war die königliche Familie mit Bruder Charles erst zu viert, Annes Mutter wurde zwei Jahre später zur Königin gekrönt. 
Prinzessin Anne, als älteste Tochter der Queen die derzeitige Princess Royal, ist heute selbst schon vierfache Großmutter. Vier bezaubernde Enkelinnen versüßen der leidenschaftlichen Reiterin Anne das royale Leben.
24. Mai 2019  Königin Victoria, die Ururgroßmutter von Queen Elizabeth wurde heute vor 200 Jahren im Kensington-Palast geboren.
Nach Victoria, hier auf einer frühen, nachkolorierten Fotografie von ca. 1890, wurde nicht nur ein ganzes Zeitalter benannt, die Monarchin saß fast 64 Jahren auf dem britischen Thron und damit nur wenige Jahre weniger als ihre Ururenkelin Elizabeth. Sie starb am 22. Januar 1901 und den Thron übernahm damit ihr ältester Sohn, König Edward VII.

251

Verwendete Quelle: Interview mit Tim Rooke 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals