Prinz William + Prinz Harry: So ist die Queen wirklich

Prinz William und Prinz Harry haben in einem Interview ganz offen über Queen Elizabeth geplaudert - und sorgten dabei für einige Überraschungen

Sie steht schon seit Jahrzehnten im Fokus der Öffentlichkeit wie kaum eine andere Frau und doch ist nur wenig über die private Seite von Queen Elizabeth bekannt. Das wollen Prinz William und Prinz Harry nun ändern: In einem Interview mit dem BBC-Journalisten Andrew Marr, woraus Auszüge vorab in der Zeitschrift "Radio Times" veröffentlicht wurden, plauderten die Thronfolger nun erstmals ganz offen über die Queen.

Besonders überraschend: Die stets so selbstbewusst wirkende Queen setze bei öffentlichen Auftritten sehr auf die moralische Unterstützung ihres Mannes Prinz Philip. "Die Tatsache, dass er für sie da ist, ist ihr sehr wichtig. Ich glaube nicht, dass sie all das ohne ihn tun könnte", sagte Prinz Harry. Vor allem das ständige Händeschütteln bei öffentlichen Auftritten würde die Queen laut Harry ohne ihren Mann an ihrer Seite fast unerträglich finden.

England

Familie Windsor

19. Januar  Queen Elizabeth erscheint vor Hillington Church in Norfolk. Die 93-Jährige lächelt, als sie aus dem Wagen steigt. Die Botschaft an die Öffentlichkeit ist klar: Von dem am Vortag verkündeten Rücktritt von Prinz Harry und Herzogin Meghan lässt sich Ihre Majestät nicht die Laune verderben. 
Zum Gottesdienst wird die Queen in der Regel von einem Familienmitglied oder einer engen Vertrauten begleitet. Die Person am heutigen Sonntag verwundert allerdings: Es ist ausgerechnet Prinz Andrew, das aktuell "schwarze Schaf" der Familie (steht rechts hinter der Queen). Was die Königin sich dabei wohl gedacht hat?
Es ist das erste Mal, dass man die Queen mit Prinz Andrew seit dessem skandalösem Interview über Sexualstraftäter Jeffrey Epstein zu Gesicht bekommt. Ausgestrahlt wurde es am 16. November 2019.
20. Dezember 2019  Nach Prinz William und Herzogin Kate, veröffentlichen jetzt auch Prinz Charles und Herzogin Camilla ihren königlichen Weihnachtsgruß. Unorthodox, mit sommerlichem Cabrio-Bild wünschen sie allen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr. 

254

Und dennoch ist die Queen mit ihren 85 Jahren noch immer schwer engagiert: Auf ihrem Terminplan stehen wichtige Treffen mit Politikern sowie Charity-Events. "Noch schafft sie all das", so Harry weiter.

Sein Bruder William, der ein besonders enges Verhältnis zu seiner Großmutter hat, setzt besonders in beruflichen Fragen auf den Rat der Queen. Sie habe ihm beigebracht, wie man sich als Mitglied der königlichen Familie in der Öffentlichkeit zu verhalten habe. "Aber es ist auch wichtig, sich mal zurückziehen zu können, seine Gedanken zu sammeln", sagt er.

Viel Zeit für private Momente wird die Queen in den nächsten Wochen allerdings nicht haben: Am 6. Februar feiert sie ihr 60. Thronjubiläum - und Prinz Philip wird auch bei diesem wichtigen Ereignis sicher an ihrer Seite sein.

aze

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals