VG-Wort Pixel

Prinz William + Prinz Harry Angespannte Lage vor der Trauerfeier für Prinz Philip

Die Welt schaut auf Prinz William und Prinz Harry.
Die Welt schaut auf Prinz William und Prinz Harry.
© Getty Images
Die britischen Royals bereiten sich auf die Trauerfeier für Prinz Philip vor. Als wäre die Situation durch den Verlust des Ehemannes der Queen nicht belastend genug, muss man auch die angespannte Situation zwischen Prinz Harry und Prinz William regeln. 

Prinz Harry, 36, und Prinz William, 38, werden am heutigen 17. April 2021 erstmals seit dem Megxit aufeinandertreffen. Über ein Jahr haben sich die Brüder nicht gesehen. Seitdem ist viel passiert; das einst innige Band ist nahezu gerissen. Das wissen auch die Mitarbeiter der königlichen Familie. 

Niemand will den Zwist zwischen Prinz William und Prinz Harry verschlimmern

"Jeder läuft auf Eierschalen, um die Situation nicht zu verschärfen", sagt ein Informant "Daily Mail". "Um fair zu sein haben sowohl William als auch Harry klargestellt, dass sie sich darauf konzentrieren möchten, um ihren Großvater zu trauern, und dass nichts dem im Wege stehen soll. Aber es hat alle doppelt nervös gemacht, etwas zu sagen, das aus der Ferne als kritisch gegenüber der anderen Seite ausgelegt werden könnte. Es ist ein Minenfeld.".

Queen Elizabeth, Prinz Philip und ihre Urenkel

Prinz William und Prinz Harry laufen nicht nebeneinander hinter dem Sarg her

Dass die Brüder bei der Prozession hinter dem Sarg von Prinz Philip nicht nebeneinander laufen, sondern von ihrem Cousin Peter Phillips, 43, "getrennt werden", hat für Aufregung gesorgt. Ist es so schlecht um die Beziehung gestellt, dass die Prinzen es nicht miteinander aushalten? Ein Sprecher des Buckingham Palast dementierte: "Dies ist eine Beisetzung. Wir werden uns nicht in die Wahrnehmung, dass es ein Drama gibt, hinziehen lassen. Die Vereinbarungen wurden getroffen und spiegeln die Wünsche Ihrer Majestät wider." 

Die Aufstellung der Royals bei der Prozession.
Die Aufstellung der Royals bei der Prozession.
© Getty Images / Shutterstock

Interne Quellen bestehen darauf: Die Aufstellung der Prozessionsteilnehmer wurde aufgrund ihres Verwandtschaftsgrades zu Prinz Philips und aufgrund ihres Alters getroffen. Die Insider geben jedoch auch zu, dass die brüderliche Fehde im Büro des Lord Chamberlains, das für die Organisation der Trauerfeierlichkeit verantwortlich ist, "viel Nachdenken und Energie" gekostet hat. 

Verwendete Quelle: mailonline.co.uk

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken