VG-Wort Pixel

Prinzessin Diana (†) Prinz William: "Sie wäre eine Albtraum-Großmutter gewesen"

Prinzessin Diana (†)
© Getty Images
Prinzessin Diana (†) wäre wohl eine "Albtraum-Großmutter" gewesen. Das sagte jetzt Prinz William anlässlich einer TV-Doku. Was dahinter steckt ...

Prinzessin Diana (1961-1997) hätte inzwischen zwei Enkelkinder, Prinz George (4) und Prinzessin Charlotte (2). Wie wäre sie wohl als Großmutter gewesen? Diese Frage hat sich offenbar auch ihr Sohn, Prinz William (35), schon mal gestellt. "Sie wäre eine Albtraum-Großmutter gewesen, ein absoluter Albtraum", scherzt er in der TV-Doku "Diana, Our Mother: Her Life and Legacy", die am heutigen Montag um 22 Uhr bei HBO ausgestrahlt wird.

Prinzessin Diana (†) von Prinz William "kritisiert"

Wie "usmagazine.com" vorab weiter meldet, erklärt der zweifache Vater aber auch, warum er das von seiner verstorbenen Mutter glaubt: "Sie hätte die Kinder zum Fressen gern gehabt, aber", so Prinz William weiter, "sie würde kommen und gehen und wahrscheinlich würde sie genau zur Badezeit kommen, einen riesigen Auftritt hinlegen, Seifenblasen überall, Badewasser überall, und dann wieder gehen."

Die Mutter als Vorbild

Witzige Vorstellung. Doch der Prinz erklärt in der Doku auch völlig ernst gemeint, inwiefern Prinzessin Diana ihn in seinem Erziehungsstil beeinflusst habe: "Ich möchte so viel Zeit und Mühe wie möglich auf Charlotte und George verwenden, weil mir durch das, was sie [Diana] für uns getan hat, klar ist, dass gerade diese frühen Jahre entscheidend für Kinder sind."

Prinzessin Diana starb am 31. August 1997 in Paris an den Folgen eines Autounfalls. Zum 20. Todestag der Britin zeigte HBO am heutigen Montag um 22 Uhr die TV-Doku "Diana, Our Mother: Her Life and Legacy".

Unsere Videoempfehlung zum Thema

SpotOnNews

Special rund um den 20. Todestag Dianas


Mehr zum Thema