Prinz William + Herzogin Catherine: Fans sorgen sich um Nanny Maria Borrallo

Seit Jahren können sich Prinz William und Herzogin Catherine auf die Nanny ihrer Kinder, Maria Teresa Turrion Borrallo, uneingeschränkt verlassen. Die an einer Elite-Schule ausgebildete Nanny ist eine integre Mitarbeiterin, die die Familie seit Jahren unterstützt. Nun aber machen sich die Fans Sorgen um die Spanierin.

Ein fester Bestandteil der Familie: Maria Borrallo begleitet die Royals auch an Weihnachten. 

Maria Teresa Turrion Borrallo ist ein fester Bestandteil der Familie Cambridge. Seit 2014 ist die Spanierin im royalen Haushalt angestellt und hütet mittlerweile die drei Kinder von Prinz William und Herzogin Catherine, beide 37. Borrallo ist aber nicht nur die helfende Hand, wenn das Herzogenpaar beruflich unterwegs ist, sie begleitet die Royals oft auch bei wichtigen Veranstaltungen sowie auf Reisen und ist eine zuverlässige und integre Mitarbeiterin der Familie. Nun sorgte die sonst so zurückhaltende Nanny aber doch für Aufsehen: Einige Fans der Royals sorgen sich um die berühmte Nanny. 

Herzogin Catherine muss einen Termin wegen der Kinder absagen

Grund dafür sind zwei Abende in der jüngsten Vergangenheit, an denen Prinz George, sechs, Prinzessin Charlotte, vier, und Prinz Louis, eins, hätten betreut werden müssen. Prinz William und Herzogin Catherine nahmen Ende November und Mitte Dezember an zwei glamourösen Abendveranstaltungen teil und konnten so nicht daheim bei ihren Kindern sein. Da die drei Cambridge-Kids noch zu klein sind, um diese Zeit allein zu verbringen, springt in solchen Fällen meist Maria Borrallo ein. Anders aber bei den "Tusk Conservation Awards", die am 21. November in London stattfanden. 

Eigentlich standen William und Kate beide auf der Gästeliste. Kurz vor der Veranstaltung dann ein Statement des Palastes, die Herzogin von Cambridge sagte den Termin "aufgrund der Kinder" ab, William erschien allein im Empire Cinema am Leicester Square. Konkreter wurde der Palast nicht, ob eins der Kinder krank war oder die Nanny ausfiel, wurde nicht bekannt gegeben. 

Carole Middleton springt als Babysitter ein

Am 11. Dezember war das Paar dann wieder gemeinsam im Dienst der Krone unterwegs: An der Seite von Queen Elizabeth, 93, besuchten William und Kate das Diplomatic Corps im Buckingham Palast und nahmen an dem festlichen Dinner mit rund 1000 Gästen teil. Und währenddessen im heimischen Kensington Palast? Dort hielt Kates Mutter, Carole Middleton, 64, die Stellung und brachte ihre drei Enkelkinder ins Bett. Fotos zeigen, wie die Britin am späten Abend - nach getaner Arbeit - im eigenen Auto das Palastgelände verließ. 

Dass Maria Borrallo offenbar wieder nicht zugegen war oder Unterstützung brauchte, versetzte nun einige Instagram-Nutzer in Sorge. Unter ein Foto, das Carole Middleton im Auto zeigt, schrieb ein User:  "Ich frage mich, ob es Nanny Maria gut geht! Neulich musste Kate absagen und zu Hause bleiben, um sich um die Kinder zu kümmern!" Ein andere mutmaßt gar: "Wo ist die Nanny? Sie hat ebenso wie andere Mitarbeiter gekündigt." Ein dritter Kommentar könnte eine Erklärung liefern: "Carole ist immer für diese tollen Kinder da. Sie sind eine eng verbundene Familie. Ihr Kindermädchen Maria scheint nachts nicht zu arbeiten. Das habe ich mal gelesen."

Prinz George + Prinzessin Charlotte

Ihre Nanny darf dieses Wort nicht sagen

Herzogin Kate, Prinz William, Prinz George, Elisabeth II., Maria Teresa Turrion Borrallo
Bei der Erziehung von George, Charlotte und Louis muss die Nanny Maria Borrallo ein bestimmtes Wort vollkommen aus dem Sprachgebrauch verbannen.
©Gala

Kates Eltern verbringen viel Zeit mit George, Charlotte und Louis

Tatsächlich verbringen Kates Eltern eine Menge Zeit mit ihren Enkeln und springen des Öfteren als Babysitter ein. Eine große Hilfe für William und Catherine, die ihre Kinder so normal wie möglich aufwachsen lassen - und das mit ihrem ungewöhnlichen Job, der oftmals Abendtermine oder gemeinsame Dienstreisen beinhaltet. Ob Carole womöglich einfach einen Abend mit ihren Enkeln verbringen wollte oder ob Maria Borrallo aus noch unbekannten Gründen aktuell wirklich nicht für die Cambridges arbeitet, ist nicht bekannt. Weil sich die dreifachen Eltern dafür entschieden, nur eine Nanny für ihre drei Sprösslinge einzustellen, ist es auch möglich, dass sich Borrallo momentan im Urlaub befindet und die Familie in Sachen Babysitter aktuell etwas umdisponieren muss. 

Verwendete Quelle: Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals