VG-Wort Pixel

Prinz William + Herzogin Catherine Wegen des Todes der Queen: Ihr Umzug nach Windsor verzögert sich

Prinz William und Herzogin Catherine mit ihren Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis
Prinz William und Herzogin Catherine mit ihren Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis
© Karwai Tang/WireImage / Getty Images
Für Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis waren die letzen Tagen eine Herausforderung. Zuerst der aufregende Start in der neuen Schule, dann die traurige Nachricht vom Tod ihrer Urgroßmutter. Zu viel für die Kids, fürchten Prinz William und Herzogin Catherine, die den Umzug nach Windsor deshalb erstmal gestoppt haben sollen.

Eine emotionale Woche liegt hinter Prinz George, 9, Prinzessin Charlotte, 7, und Prinz Louis, 4. Zuerst die Aufregung und Freude über ihren ersten Tag an der neuen Schule, der Lambrook School bei Ascot, dann die Nachricht vom Tod ihrer Uroma.

Herzogin Catherine teilte ihren Kindern die traurige Nachricht mit

Hand in Hand mit ihren Eltern Herzogin Catherine, 40, und Prinz William, 40, und mit einem strahlendem Lächeln in den Gesichtern stolzierten die drei Royal Kids am vergangenen Donnerstag (8. September) zum Schulgebäude. Wer hätte zu diesem Zeitpunkt ahnen können, dass ihre heile Welt nur wenige Stunden später von dem Tod ihrer geliebten Urgroßmutter, Queen Elizabeth, †96, erschüttert werden würde?

Ganz sanft und vorsichtig soll Kate die traurige Nachricht ihren Kindern mitgeteilt haben. "Sie wollte, dass sie die tragischen Neuigkeiten direkt von ihr erfahren, um den Schlag zu mildern. Kate verwendete ihre Worte sorgfältig und sagte, dass Elizabeth mit Prinz Philip im Himmel ist. Es gab viele Tränen und Umarmungen und natürlich sind die Kinder erschüttert", verriet ein Insider gegenüber "Closer".

Umzug nach Windsor verzögert sich

Auch, was die weiteren Veränderungen im Leben von George, Charlotte und Louis betrifft, schalten William und Kate jetzt einen Gang zurück. Eigentlich ist der Umzug vom Kensington Palast in das Adelaide Cottage in Windsor in vollem Gange, doch wegen der Trauer sollen die Aktivitäten auf Eis gelegt worden sein, so behauptet eine Quelle gegenüber "The Telegraph". Offenbar fürchten der neue Prinz von Wales und seine Frau, dass die Ereignisse den Kindern zu viel werden könnten. "Sie werden nicht bei Null anfangen, wenn es um Entscheidungen darüber geht, was mit all den königlichen Besitztümern passiert, weil es im Laufe der Jahre viele Gespräche darüber gegeben hat. Aber die Dinge können sich ändern, die Familiendynamik wird berücksichtigt und sie möchten, dass das Leben ihrer Kinder jetzt so wenig wie möglich gestört wird."

Vorerst sollen George, Charlotte und Louis um ihre Urgroßmutter trauern können und sich dann in der neuen Schule eingewöhnen, bevor der endgültige Umzug weiter in Angriff genommen wird.

Verwendete Quellen: closeronline.co.uk, telegraph.co.uk, dailymail.co.uk

jno Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken