VG-Wort Pixel

Prinz William + Herzogin Catherine Streit ums Cottage? Prinz Andrew hat andere Pläne für das Haus

Prinz William und Herzogin Catherine
© Samir Hussein / Pool / WireImage / Getty Images
Noch in diesem Sommer, so heißt es, sollen Prinz William und Herzogin Catherine mit ihren drei Kindern ein neues Zuhause beziehen. Ihre Wahl soll dafür auf das Adelaide Cottage in Windsor gefallen sein. Nun könnte Prinz Andrew den Cambridges jedoch einen Strich durch die Rechnung machen.

Ursprünglich sollte es das neue Zuhause für die frisch verheirateten Sussexes, Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 40, werden. Nun gilt das Adelaide Cottage als Favorit der Cambridges. Noch im Sommer wollen Prinz William, 39, und Herzogin Catherine, 40, hier mit ihren Kindern, Prinz George, 8, Prinzessin Charlotte, 7, und Prinz Louis, 4, einziehen, berichteten Palast-Insider jüngst. Nun könnte jedoch Ärger um das historische Gebäude in Windsor ins Haus stehen. 

Prinz William und Herzogin Catherine wollen Adelaide Cottage beziehen

Wie "Daily Mail" berichtet, scheint Prinz Andrew, 62, bereits Pläne für das Cottage zu haben. Der Sohn von Queen Elizabeth, 96, der in der nicht weit entfernten Royal Lodge wohnt, soll bereits seit langer Zeit ein Auge auf das Adelaide Cottage geworfen haben. Ginge es nach ihm, würden hier seine jüngere Tochter, Prinzessin Eugenie, 32, mit Ehemann Jack Brooksbank, 35, und dem gemeinsamen Sohn August, 1, einziehen. 

Derzeit bewohnt die kleine Familie das Frogmore Cottage, das Haus der Sussexes auf dem Anwesen der Queen. Harry und Meghan behielten es trotz ihres Umzugs in die USA. Ein Jahr nach ihrer Auswanderung erlaubten sie Harrys Cousine, das Haus mit ihrer Familie zu beziehen. So verließen Eugenie, Jack und August im November 2020 das Ivy Cottage des Kensington Palasts, um in den Landsitz in der Nähe ihrer Eltern zu ziehen.

Zwar ist die Geste der Sussexes durchaus großzügig, doch Prinzessin Eugenie ist sich bewusst, dass es keine Dauerlösung ist – vor allem nicht, sollten Prinz Harry und Herzogin Meghan künftig regelmäßiger die Verwandtschaft in Großbritannien besuchen wollen. 

Muss Prinzessin Eugenie aus dem Frogmore Cottage ausziehen?

Bei ihrem jüngsten Besuch der Queen im April kamen die beiden bei Eugenie und ihrer Familie im Frogmore Cottage unter. Für einen längeren Aufenthalt, vielleicht sogar mit ihren Kindern, Archie, 2, und Lilibet, 11 Monate, käme das jedoch nicht infrage. 

Prinzessin Eugenie habe "schon seit einer Weile versucht, sich das Adelaide Cottage zu sichern, wenn sie aus Frogmore auszieht", so Insider gegenüber "Daily Mail". "Vor Andrews jüngstem Skandal war dies definitiv eine Immobilie, die er auch für seine Tochter zu sichern versuchte." Ob das Interesse an der 1831 erbauten Villa noch immer besteht, ist nicht klar. Als direkter Thronfolger hätte Prinz William mit seiner Familie jedoch zweifellos das Vorrecht. 

Verwendete Quelle: dailymail.co.uk

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken