VG-Wort Pixel

Prinz William + Herzogin Catherine Hohe Hecke um den Palast soll mehr Privatsphäre bringen

Prinz William, Herzogin Catherine
© Getty Images
Prinz William und Herzogin Catherine sind gern volksnah. Doch es gibt offenbar auch Grenzen. Eine hohe Hecke um den Kensington-Palast soll sie und ihre Familie ab sofort vor den Blicken neugieriger Touristen schützen

Prinz William, 34, und Herzogin Catherine, 37, sind nicht bloß Royals. Nein, das Paar und seine Kids – Prinz George, 5, Prinzessin Charlotte, 3, und Prinz Louis, 11 Monate – werden gefeiert, wie echte Rockstars. Tag für Tag strömen Fans zum Kensington-Palast in London, um einen Blick auf sie zu erhaschen. Doch damit soll jetzt Schluss sein. Denn William und Kate haben sich entschlossen, ihre Privatsphäre besser zu schützen. Mit einer gigantischen Hecke.

Prinz William + Herzogin Catherine: So schützen sie ihr Zuhause

Über 270 Meter ist die Hecke lang, die das Zuhause von William und Kate nun vor neugierigen Blicken bewahren soll. Laut "Express" haben der Enkel von Queen Elizabeth, 92, und die Schwester von Pippa Middleton, 35, offenbar überhaupt keine Lust mehr darauf, dass Fans und Touristen jeden Schritt, den sie und ihre Familie machen, beobachten können. Deshalb die Hecke – 600 Bäume, die jeweils etwa 46 Zentimeter voneinander entfernt gepflanzt wurden. Kostenpunkt: 17.500 Euro.

Kensington-Palast
Prinz William und Herzogin Kate wünschen sich mehr Ruhe im Kensington-Palast
© Getty Images

Es ist nicht die erste Maßnahme gegen Gaffer

Derzeit sind die Bäume knapp 92 Zentimeter hoch. Man hoffe, dass sie schnell an Höhe gewinnen. Doch es ist auch nicht die erste Maßnahme, die der Palast gegen Gaffer ergreift. Als William und Kate 2017 nach Kensington zogen, wurde bereits eine 250 Meter lange Wand aus Nadelbäumen errichtet. Im Januar wurde noch eine weitere angepflanzt. "Hin und wieder werden solche Garten- und Landschaftsarbeiten durchgeführt", erklärte damals ein Sprecher. 

Verwendete Quellen:Express

mba Gala

Mehr zum Thema