VG-Wort Pixel

Prinz William + Herzogin Catherine Ihre Polizeieskorte verletzte eine 83-Jährige schwer

Prinz William + Herzogin Catherine
© Getty Images
Herzogin Catherine und Prinz William sind tief bestürzt: Eine Passantin wurde von einem Polizisten ihrer Eskorte schwer verletzt

Herzogin Catherine, 37, und Prinz William, 36, waren am Montagmittag (17.6. gegen 12:50 Uhr) gerade auf dem Weg nach Windsor, um an den Feierlichkeiten des "Garter Days" teilzunehmen, da passierte ein schwerer Unfall, an dem einer der Polizisten beteiligt war, der zum Sicherheitsteam ihres Konvois gehörte. In der Folge musste eine ältere Frau, die 83-jährige Irene Mayor, schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Das Herzogpaar bekam von den Geschehnissen nichts mit, sondern wurden erst nach seiner Ankunft in Windsor informiert. Doch was genau war passiert?

Herzogin Catherine + Prinz William waren auf dem Weg nach Windsor

Wie britische Medien, unter ihnen auch die "Daily Mail", berichten, fuhr die Eskorte samt Kate und William gerade durch den Londoner Stadtteil Richmond, als das Unglück seinen Lauf nahm. Einer der Polizisten auf dem Motorrad passierte Irene Mayor auf der Upper Richmond Road – ob es zu einem Zusammenstoß kam oder die 83-Jährige "lediglich" ins Straucheln geriet und fiel, ist bisher nicht bekannt. Ihre Verletzungen sind jedoch schwer. Laut "Daily Mail" brach sie sich das Becken und kam in ein Krankenhaus, in dem sie bis auf Weiteres bleiben muss. 

Das Paar zeigt sich bestürzt

Obwohl Herzogin Catherine und Prinz William von all dem nichts mitbekamen, zeigten sie sich sehr betroffen. In einer Stellungnahme des Palasts heißt es: "Der Herzog und die Herzogin von Cambridge waren zutiefst besorgt und traurig, als sie vom Unfall am Montag hörten. Ihre Königlichen Hoheiten haben ihre besten Wünsche an Irene und ihre Familie überbringen lassen und werden mit ihnen während ihrer Genesung stets in Kontakt bleiben." Bevor sie die Dame persönlich im Krankenhaus besuchen werden, haben sie zunächst Blumen und eine handgeschriebene Karte geschickt.

Das "Unabhängige Büro für Polizeiverhalten" hat die Ermittlungen aufgenommen und soll Klarheit bringen – auch, ob dem involvierten Polizisten ein Fehlverhalten vorzuwerfen ist oder das Ganze ein Zusammenspiel ungünstiger Zufälle war. Denn normalerweise ist es die Aufgabe der Sicherheitsmänner, eine sichere Fahrt zu gewährleisten und den Weg der Kolonne freizuhalten. Verwendete Quellen:Daily Mail, Mirror, Evening Standard

jko Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken