VG-Wort Pixel

Prinz William + Herzogin Catherine Gynäkologe verrät Details über Georges Geburt


Kurz vor Prinz Georges erstem Geburtstag hat Herzogin Catherines Frauenarzt erzählt, wie er die Geburt erlebt hat

Vor einem Jahr hat die ganze Welt gespannt auf das "St. Mary's"-Krankenhaus in London geblickt: Dort kam am 22. Juli 2013 der kleine Prinz George zur Welt. Der Mann, der ihn als erstes begrüßen durfte, hat jetzt in einem Interview preisgegeben, wie es war, bei der Geburt eines künftigen Königs dabei zu sein. So verriet Herzogin Catherines Gynäkologe Marcus Setchell in der BBC4-Sendung "Woman's Hour", dass er zunächst Mühe hatte, mit dem ganzen Medienrummel vor dem Krankenhaus klarzukommen.

"Auch wenn es sehr wichtig ist, sind die beiden einfach nur ein ganz normales junges Paar sind, das hoffentlich ein gesundes Baby bekommt", erzählte 70-Jährige, der extra für Herzogin Catherine und Prinz William seinen Ruhestand verschoben hatte. "Daran musste ich mich immer wieder erinnern, damit der Druck durch die hunderten Journalisten keinen Einfluss auf mich hatte."

Ohne genau ins Detail zu gehen, verriet Setchell außerdem, dass es wichtig gewesen sei, als Arzt das Team von Hebammen zu unterstützen, das Kate während der 14-stündigen Geburt zur Seite stand. "Es gibt Situationen während einer Geburt, da ist es wichtig, dass der Spezialist nicht nur am Telefon erreichbar ist, sondern im Raum, um einzugreifen, falls etwas schief geht."

Der Frauenarzt und Chirurg war für die Royals lange Doktor des Vertrauens. Laut "dailymail.co.uk" sei er bereits seit 1990 Ansprechpartner für Queen Elizabeth gewesen und habe beiden Kindern von Prinz Edward und Sophie von Wessex auf die Welt geholfen. Für seine Verdienste wurde Marcus Setchell 2004 von der Queen zum Ritter geschlagen.

iwe Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken