VG-Wort Pixel

Prinz William + Herzogin Catherine Private Weihnachtsparty mit Pflegekräften

Prinz William, Herzogin Catherine
© Getty Images
Prinz William und Herzogin Catherine haben vor wenigen Tagen eine private Party in einem Fünf-Sterne-Hotel in London gegeben. Zu ihren Gästen zählten nicht, wie zu erwarten, Prominente aus Adel und britischer Society. Die Royals empfingen Pflegekräfte, um sich für deren besonderes Engagement zu bedanken. 

Prinz William, 37, und Herzogin Catherine, 37, tun Gutes, aber sprechen nicht immer darüber. Die Einladung der Pflegekräfte ins noble Rosewood Hotel wäre wohl geheim geblieben, wenn es da nicht die sozialen Medien gäbe. Der Tweet einer Forschungsschwester, inzwischen offenbar wieder gelöscht, verhilft der privaten Soiree zu mehr Öffentlichkeit als im Vorfeld vermutlich gewollt. "Gestern war dank @NursingNow2020 ein unglaublicher Tag. Ich und Louise (...) haben den Herzog und die Herzogin von Cambridge getroffen und darüber gesprochen, wie man sich über Weihnachten um die Patienten kümmert!", schreibt Claire Pegg in dem Netzwerk.  

Herzogin Kate unterstützt globale Gesundheitskampagne

Vermutlich ist die leitende Angestellte im Auftrag des britischen Gesundheitsdienstes von "Nursing Now 2020" eingeladen worden. Dabei handelt es sich um eine auf drei Jahre angelegte Kampagne, die von der Herzogin von Cambridge unterstützt wird. Das Ziel: die medizinische Versorgung weltweit zu verbessern, indem das Profil und der Status von Krankenschwestern gestärkt werden.

Soiree stand nicht im königlichen Terminkalender

Ob noch weitere Gäste aus anderen Bereichen zu der exklusiven Veranstaltung eingeladen wurden, ist nicht bekannt. Es scheint den Cambridges jedoch ein großes Anliegen gewesen zu sein, ohne großes Aufsehen Zeit mit Menschen zu verbringen, die sich mit Leidenschaft engagieren und oftmals nicht die Würdigung erfahren, die sie verdienen. Der Empfang jedenfalls wurde im königlichen Terminkalender nicht angekündigt. Wie schön, dass William und Kate auch ohne großes Aufsehen als bürgernahe Royals eine gute Figur machen.       

Verwendete Quellen:Daily Mail, Eigenrecherche

ama Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken