VG-Wort Pixel

Prinz William + Herzogin Catherine Rückzug von Prinz Harry und Herzogin Meghan hat sie verändert

Prinz William und Herzogin Catherine
© Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan sind dieses Jahr freiwillig als hochrangige Mitglieder des britischen Königshauses zurückgetreten. Und der Rücktritt der Sussexes soll Prinz William und Herzogin Catherine gutgetan haben.

Seit März sind Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, keine offiziellen Mitglieder des britischen Königshauses mehr. Und Royal-Expertin Angela Levin will bemerkt haben, dass Prinz William, 38, und Herzogin Catherine, 38, nun viel entspannter und gelöster wirkten. 

Nach Prinz Harry und Herzogin Meghans Rücktritt: Prinz William und Herzogin Catherine glücklicher?

Diesen Eindruck gewann die Autorin zumindest während William und Catherines letzter Royal-Tour durch Großbritannien. Von Sonntag bis Dienstag reisten die beiden durch England, Schottland und Wales, um sich bei den Menschen für ihre Bemühungen während der Corona-Pandemie zu bedanken. Unter anderem machten sie am Dienstag beim Cardiff Castle Halt, um mit Studenten über ihre Probleme zu sprechen. Dort besuchten sie auch einen Stand, an dem man seine eigenen Marshmallows rösten kann und wirkten verliebter denn je. Dieser Moment ist für Angela Levin beispielhaft für die neue Art der Cambridges. "Wenn man Kate und William sieht, wie man sie an diesem Morgen gesehen hat, sie haben gelacht", sagt die Expertin im Gespräch mit "talkRADIO".

Angela Levin: "Vielleicht fühlen sie sich nicht mehr angegriffen"

Außerdem habe sich Catherine zu der Musik bewegt und sie und William seien sehr locker miteinander umgegangen. "Ich denke, seit Harry und Meghan gegangen sind, hat sich eine große Veränderung ergeben, so dass sie sich entspannter fühlen", führt Angela Levin weiter aus und ergänzt: "Vielleicht fühlen sie sich nicht mehr angegriffen und sie sehen sich sehr als Team, man kann das spüren."

In dem Gespräch lobt die Autorin auch William und Catherines Dankes-Tour durch Großbritannien. "Ich mag diesen Ausdruck eigentlich nicht, aber man kann sehen, dass sie als Paar natürlich sind und dass beide hoffen, zur richtigen Zeit das Richtige zu tun", so die Journalistin.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk



Mehr zum Thema


Gala entdecken