Prinz William + Herzogin Catherine: Haben sie keine Zeit fürs dritte Kind?

Prinz William und Herzogin Catherine wollen die Zahl ihrer royalen Engagements deutlich erhöhen. Behindert das ihre Familienplanung? Ein royaler Insider will es genau wissen

Ab Herbst will Prinz William, 34, als Vollzeit-Royal eine deutlich aktivere Rolle in der Familienfirma des Hauses Windsor einnehmen, mit Herzogin Catherine, 35, an seiner Seite.

Die Cambridges, die dann den lauschigen Landsitz "Anmer Hall" gegen den Großstadtpalast in Kensington tauschen, werden einen sehr viel strafferen Terminkalender haben als bisher, davon geht man aus. Prinz George wird in eine Vorschule kommen, Prinzessin Charlotte in den Kindergarten. Alleine das erlaubt mehr Freiraum für die Übernahme von Engagements im Namen der Krone.

Vom Land in die Stadt

Vergangene Woche wurde bekannt gegeben, dass sich Prinz Philip, 95, ab Herbst in den Ruhestand zurückzieht. Da trifft es sich gut, dass William den Job als Pilot eines Rettungshubschraubers an den Nagel hängt und in die Nähe der windsorschen Zentrale, des Buckingham Palace, übersiedelt.

Hinter den Palastkulissen dürften bereits viele Mitarbeiter damit beschäftigt sein, Aufgaben unter den Windsors neu aufzuteilen. Organisationen brauchen neue royale Schirmherren - und Queen Elizabeth einen zuverlässigen Begleiter bei vielen ihrer Pflichten und Termine.

William und Kate kommen also genau zur richtigen Zeit.

So könnte es künftig häufiger aussehen: Herzogin Catherine begleitet die Queen zu einem Termin. Diese Aufgabe übernahm bislang Prinz Philip.

Sie müssen Pflichten übernehmen

Eine gut informierte Quelle verriet nun dem "Sunday Express", dass es deswegen überraschend wäre, wenn das Paar ein dritten Kind haben würden. Ihre Familie sei mit einem Sohn und einer Tochter komplett und sie würden jetzt in "ein neues Kapitel" ihre Lebens kommen.

Prinz William + Kate Middleton

Die englische Lovestory

16. November 2019  Heute feiern Prinz William und Herzogin Catherine (hier mit ihren Kindern Prinz Louis, Prinz George und Prinzessin Charlotte bei der Parade "Trooping the Colour" im Juni 2019) ihren neunten Verlobungstag. Am 16. November 2010 hielt William ganz offiziell um die Hand seiner Kate an.
5. Oktober 2019  Gebannte Blicke von George, William, Kate und Charlotte auf das Spielfeld: Die Royals fiebern im Stadion in Norwich mit ihrem Lieblings-Fußballverein Aston Villa. Insbesondere Prinz George hüpft vor Freude auf und ab - und wird mit Sicherheit bald ein genau so großer Fußballfan wie sein Vater. 
5. September 2019  Am Tag ihrer Einschulung strahlt Prinzessin Charlotte bis über beide Ohren, und ihr großer Bruder Prinz George steht stolz an ihrer Seite. Diese süße Aufnahme entstand am Kensington Palace kurz bevor sich die beiden mit Mama Herzogin Catherine und Papa Prinz William auf den Weg zur Thomas's Battersea Schule machen.
8. August 2019  Während der Siegerehrung der King's Cup Regatta scheinen sich Prinz George und Prinzessin Charlotte nicht sonderlich zu amüsieren.

225

Sollte die Quelle recht haben, bedeutet das wohl, dass die wetteifrigen Briten, die darauf gesetzt hatten, der Palast würde dieses Jahr noch eine Schwangerschaft im Hause Cambridge verkünden, ihre Einsätze abschreiben können.

Keine Zeit für neuen Nachwuchs bei William und Kate?

Es hieß immer, die Prinz William und Herzogin Catherine hätten die Zustimmung der Queen gehabt, sich auf ihre Familie zu konzentrieren und die Aufgaben im Namen der Krone nur zweitrangig zu behandeln. Damit könnte nun aber Schluss sein. Royale Pflicht vor Familienplanung, das könnte das neue Motto sein.

Prinz George

Große Aufregung um den Mini-Royal

Prinz George, Herzogin Catherine, Prinzessin Charlotte, Prinz William
Ab September 2017 wird Prinz George, 3, auf eine neue Schule kommen. Die renommierte Thomas’s School im Stadtteil Battersea wird der Mini-Royal bald beehren. Doch die Eltern seiner baldigen Mitschüler machen sich jedoch große Sorgen. Was dahinter steckt, erfahren Sie im Video.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals