VG-Wort Pixel

Prinz William + Herzogin Catherine Vor dieser "extrem schweren" Herausforderung stehen sie als Eltern

Prinz William und Herzogin Catherine mit Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis
Prinz William und Herzogin Catherine mit Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis
© Karwai Tang/WireImage / Getty Images
Auch wenn das royale Leben alles andere als normal ist, so versuchen Prinz William und Herzogin Catherine dennoch, Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis eine unbeschwerte Kindheit zu ermöglichen. Mit steigendem Alter ihrer Kinder stellt sie das jedoch vor eine "extrem schwere" Herausforderung.

Für ihre Kinder streben Prinz William, 40, und Herzogin Catherine, 40, ein möglichst "normales" Leben an. Doch das öffentliche Interesse an Prinz George, 9, Prinzessin Charlotte, 7, und Prinz Louis, 4, wächst und spätestens seit ihren Auftritten während des Platin-Thronjubiläums Anfang Juni sind sie die großen Stars der britischen Königsfamilie. Royal-Expertin Ingrid Seward sieht daher für die Cambridges eine besondere Herausforderung in der Kindererziehung.

George, Charlotte und Louis sind "keine normalen Kinder"

"Ich glaube, Kate muss [ihren Kindern] einen gewissen Anschein von Normalität vermitteln, denn sie weiß, was [das royale Leben] anrichten kann", erklärt Seward in der TV-Sendung "The Royal Beat". "Sie kennt es, sie ist schon lange genug dabei." 

George, Charlotte und Louis seien "keine normalen Kinder", daher sei es "extrem schwer, ihre kleinen Füße auf dem Boden zu halten", meint die Expertin. "Ich glaube, Kate ist sich dieser Gefahr bewusst." 

Vor allem das Nesthäkchen der Familie, Prinz Louis, stahl bei den Jubiläumsfeierlichkeiten allen die Show. Mit seinen frechen Faxen unterhielt er die Massen und brachte sie zum Lachen. Das könnte Herzogin Catherine ein wenig beunruhigen, meint Seward. 

Prinz William und Herzogin Catherine gehen den "Middleton-Weg"

Royal-Autor und -Experte Duncan Larcombe glaubt allerdings, dass die 40-Jährige sich am Erziehungsstil ihrer Eltern, Michael Middleton, 73, und Carole Middleton, 67, orientiere. Immerhin zogen auch sie drei Kinder groß. "Ich denke, was wir schon seit einiger Zeit beobachten, ist, dass William und Kate den Middleton-Weg als Familie gehen", so der Autor. "Es ist diese starke Familie, Bruder, Schwestern, alle. Und es ist eine enge Einheit."

Prinzessin Charlotte + Prinz George

Vor allem Prinz George durfte in den vergangenen Monaten mehr und mehr öffentliche Auftritte an der Seite seiner Eltern absolvieren, besuchte auch erstmals Wimbledon mit ihnen. Dennoch hält sich seine Präsenz im Rampenlicht noch in Grenzen. "William hat Georges Auftritte auf eine ganz andere Art und Weise gestaltet als seine Mutter und sein Vater", stellt Richard Kay, ebenfalls Experte für das britische Königshaus, in der Sendung fest. "William und Harry, vor allem William, wurden von klein auf ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt. William hat eine andere Sichtweise, er möchte [seine Kinder] so lange wie möglich beschützen und ihnen den Anschein einer normalen Kindheit vermitteln."

Verwendete Quellen: trueroyalty.tv, mirror.co.uk, express.co.uk

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken