VG-Wort Pixel

Prinz William + Herzogin Catherine Für diese Entscheidung werden sie scharf kritisiert

Prinz William und Herzogin Catherine
Prinz William und Herzogin Catherine
© Frank Augstein / Getty Images
Prinz William und Herzogin Catherine gehören zu den beliebtesten Mitgliedern der britischen Königsfamilie. Doch Royal-Expert:innen sind nun der Ansicht, dass das Paar eine unsensible Entscheidung getroffen und sich mit dieser gehörig "verschätzt" habe.

Für Prinz William, Herzogin Catherine, beide 40, sowie ihre drei Kinder Prinz George, 9, Prinzessin Charlotte, 7, und Prinz Louis, 4, steht schon bald eine große Veränderung an: der Umzug nach Windsor. Im Adelaide Cottage werden die Cambridges ab Anfang September ganz in der Nähe von Queen Elizabeth, 96, wohnen. Doch der britischen Hauptstadt kehren sie nicht gänzlich den Rücken – den Londoner Kensington Palast behalten sie weiterhin.

Prinz Williams und Herzogin Catherines Umzug wirkt "extravagant"

Und genau das vermittle laut eines Royal-Experten eine schwierige Botschaft. Denn die Krise der Lebenshaltungskosten in Zeiten steigender Energiepreise und Inflation beschäftige die britische Bevölkerung. In der YouTube-Show "Palace Confidential" merkt Richard Kay, Chefredakteur der "Daily Mail", nun an, dass die Cambridges eigentlich sehr gut darin seien, die vorherrschende Atmosphäre zu registrieren: "Die Royals sind sehr sensibel dafür, wie sie in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden." Doch trotz des Umzugs nach Windsor das "teuer renovierte" Londoner Haus zu behalten, sei "inmitten der anhaltenden Rezession des Landes" eine unglückliche Entscheidung.

"Es sieht einfach ein wenig extravagant aus, ein wenig übertrieben", sagt Richard Kay und fügt hinzu, dass die Cambridges dieses Mal die Stimmung der Öffentlichkeit nicht richtig gelesen und sich somit "verschätzt" haben. "Daily Mail"-Kolumnist Richard Eden widerspricht Kay allerdings und merkt an, dass das Leben aus mehr als Öffentlichkeitsarbeit bestünde: "Was wichtiger ist, ist, dass sie eine Familie sind, und dies ist ein Schritt, der sehr gut für sie funktioniert." Durch den Umzug könne die fünfköpfige Familie nah bei der Lambrook Schule leben, an der die Kids demnächst starten. Zudem meint Eden, dass William und Kate den Kensington Palast als "ihre Basis" behalten müssen, da sie dort "Meetings" abhalten und "ihre Büros" haben.

Verwendete Quelle: youtube.com

sti Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken