VG-Wort Pixel

Prinz Philip Wird Prinz Andrew vom 100. Geburtstag seines Vaters ausgeschlossen?

Prinz Philip und Prinz Andrew
© Getty Images
Prinz Philip wird nächstes Jahr 100 Jahre alt. Prinz Andrew soll von öffentlichen Festivitäten ausgeschlossen werden, berichten britische Medien.

Eigentlich ist der 100. Geburtstag ein Anlass zur großen Freude. Für Prinz Philip, 99, ist er jedoch auch mit Traurigkeit verbunden. 

Prinz Philip: Geburtstagsfeier ohne Prinz Andrew

Anlässlich seines runden Geburtstags im Juni 2021 werden einige offizielle Veranstaltungen geplant. Prinz Andrew, 60, soll an diesen "so wenig wie möglich" teilhaben, schreibt unter anderem "Daily Mail". Bei einer Fotoausstellung zu Philips Lebensgeschichte wird Andrew laut einem Insider auf Anweisung von "ganz oben" ebenfalls klein gehalten. Eine Ansage, die Philip missfallen soll, der er sich aber beugen muss.

Trotz seiner Verbindungen zum Kinderschänder Jeffrey Epstein, †66, liebe der Herzog von Edinburgh seinen Sohn und sei sehr stolz auf ihn, sagt Autor Nigel Cawthorne laut "The Express". "Aber er weiß, dass Andrews Name derzeit Gift ist und dass für das Überleben der Monarchie notwendig ist, dass der Buckingham Palast sich von seinem Sohn distanziert." 

Der Royal wird von öffentlichen Feiern ausgeschlossen

Sollte Prinz Andrew tatsächlich nicht zum 100. Geburtstag seines Vaters eingeladen werden, ist es für ihn bereits das zweite große Familienfest seit seinem Rücktritt von royalen Pflichten im November 2019, von dem er öffentlich ausgeschlossen wird. Bei der Hochzeit seiner Tochter Prinzessin Beatrice, 32, im Juli dieses Jahres soll Andrew zwar anwesend gewesen sein, er fehlte jedoch auf den offiziellen Hochzeitsfotos.

Verwendete Quellen:Express.co.uk, DailyMail, nau.ch

spg Gala

Mehr zum Thema